Suchen

Nachgefragt: 6 Experten zu Industriekommunikation 4.0 – Teil 3

OPC UA: Das sind die heißen Themen

Seite: 4/6

Firmen zum Thema

Stefan Hoppe (OPC Foundation): OPC-UA skaliert bereits vom kleinsten Sensor mit 35 kb bis in die Cloud.

Stefan Hoppe, Vice President der OPC Foundation: „Notwendig ist, dass Betreiber in den Pflichtenheften den Einsatz zertifizierter OPC-UA-Produkte vorschreiben.“
Stefan Hoppe, Vice President der OPC Foundation: „Notwendig ist, dass Betreiber in den Pflichtenheften den Einsatz zertifizierter OPC-UA-Produkte vorschreiben.“
(Bild: OPC Foundation)

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Zur Hannover Messe 2015 hat Microsoft eine OPC-UA-Integration zur Azure Cloud vorgestellt. Die OPC-UA-Architektur wird aktuell mit Pub/Sub und AMQP erweitert, um weitere Applikationsfelder abzudecken. Mit dem Start der neuen Arbeitsgruppe Mitte Juni wird nun auch an der ‚Time Sensitive Networking‘ (TSN)-Echtzeitfähigkeit gearbeitet.

Notwendig ist, dass Betreiber in den Pflichtenheften den Einsatz zertifizierter OPC-UA-Produkte vorschreiben. Damit lässt sich die IT-Sicherheit erhöhen, aber auch die Inbetriebnahme erleichtern. Des Weiteren wird die semantische Interoperabilität der Schlüssel zu Industrie 4.0 sein – grob gesagt die Beschreibung der Daten.

(ID:43621761)

Über den Autor

Dipl. -Ing. Ines Stotz

Dipl. -Ing. Ines Stotz

Ist Chefredakteurin print/online bei elektrotechnik., elektrotechnik