Suchen

Industrielle Netzwerke Phoenix Contact investiert in kanadischen Netzwerkspezialisten iS5

| Redakteur: Sariana Kunze

Phoenix Contact Innovation Ventures ist Hauptinvestor eines zwölfköpfigen Konsortiums, das den kanadischen Netzwerkanbieter iS5 Communications Inc. mit einer Wachstumsfinanzierung unterstützt. Das Unternehmen mit Sitz in Ontario bietet Komponenten für industrielle Netzwerke.

Firmen zum Thema

„Die Kombination des Know-how von iS5 und Phoenix Contact wird schnell zu gemeinsamen Erfolgen führen“, ist sich Marcus Böker, Geschäftsführer von Phoenix Contact Innovation Ventures, sicher.
„Die Kombination des Know-how von iS5 und Phoenix Contact wird schnell zu gemeinsamen Erfolgen führen“, ist sich Marcus Böker, Geschäftsführer von Phoenix Contact Innovation Ventures, sicher.
(Bild: Phoenix Contact)

Phoenix Contact ist Hauptinvestor bei Finanzierung eines kanadischen Netzwerkspezialisten. „Die neue Produktserie Raptor ist derzeit einzigartig auf dem Markt. Die Kombination von Hardware und einer Software-Plattform hat uns von Beginn an überzeugt“, sagt Marcus Böker, Geschäftsführer von Phoenix Contact Innovation Ventures. Der Invest dient der Stärkung von Marketing und Vertrieb. „Die Kombination des Know-how von iS5 und Phoenix Contact wird schnell zu gemeinsamen Erfolgen führen.“

Netzwerke verbinden, managen und sichern

iS5 hat die neue Produktserie auf der US-Messe Distributech im Februar erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das System ermöglicht dem Anwender, Netzwerke zu verbinden, zu managen und zu sichern. Dabei ist es offen für Systeme anderer Anbieter und kompatibel für die Protokolle HSR (High Availability Seamless Redundancy) sowie PRP (Parallel Redundancy Protocol), die eine redundante Übertragung von Daten in Ethernet-Netzwerken ermöglichen, vor allem in zeit- und sicherheitskritischen Umgebungen von Scada-Anwendungen (Supervisory Control and Data Acquisition, Überwachen und Steuern technischer Prozesse). Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass zunehmende Cyberbedrohungen eine höhere Sicherheit industrieller Kommunikation erfordern, um einen störungsfreien Betrieb aufrecht zu erhalten.

(ID:45211294)