Suchen

Mini-DC/DC-Wandler PoL-DC/DC-Wandler im Miniformat mit weit einstellbarer Ausgangsspannung 0,7 bis 8,5 V

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Eine weit einstellbare Ausgangsspannung von 0,7 bis 8,5 V bei bis zu 12 A Ausgangstrom und kleiner als ein Fingernagel (12,2 x 12,2 mm², 8,5 mm Höhe und nur 2,5 g Gewicht): Unter der Bezeichnung iCH bringt TDK eine weitere Reihe Mini-DC/DC-Wandler für den PoL-Bereich (Point-of-Load) heraus.

Firma zum Thema

(Bild: TDK-Lambda)

Mit 4,5 bis 14 V DC Eingangsspannung eignen sich die Wandler gleichermaßen für die Busspannungen 5 V wie 12 V, reduzieren so die Typenvielfalt und erleichtern Design-in und Lagerhalterung. Die Wandler sind ideal für ein breites Spektrum an Anwendungen, etwa in Kommunikation, in der Industrie oder im Test- und Messwesen.

Wandler weisen gutes Transientenverhalten auf

Bis zu 97 Prozent Wirkungsgrad sorgen für minimale Erwärmung und ermöglichen einen Volllastbetrieb bei bis zu 70 °C bei natürlicher Konvektion oder geringem Luftstrom, so der Hersteller. Die Wandler weisen ein gutes Transientenverhalten auf und sparen so den Aufwand und Platz für eine zusätzliche Tuning-Beschaltung.

Ausstattung und Sicherheitszulassungen der PoL-DC/DC-Wandler

Neben einem Pin zum Trimmen der Ausgangsspannung umfasst die Standardausstattung auch positives Remote-Sense (gleicht Spannungsabfälle über den Ausgangsleitungen bei hohem Strom aus), Fern-Ein/Aus mit positiver und negativer Logik sowie einen Schutz vor Unterspannung am Eingang, Überstrom und Übertemperatur. Ein DC-Good-Signal (niedriger Pegel bei Ausfall) zeigt an, wenn die Ausgangsspannung einen Toleranzbereich von +/-12 Prozent verlässt. Die iCH-Reihe hat die Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1 und trägt das CE-Zeichen gemäß Niederspannungsrichtlinie und RoHS2-Richtlinie.

(ID:44441769)