Präzise im Einsatz, hart im Nehmen

Autor / Redakteur: Henning Förste / Reinhard Kluger

Drehgeber Ein schmaler Pfad zwischen hohen Leistungen und optimalem Preis-Leistungsverhältnis. Besonders bei rauen Einsätzen. Skalierbare Drehgeber bieten jetzt Leistungen, die bisher nur bei deutlich größeren und damit auch wesentlich teureren Gebern zu finden waren.

Firmen zum Thema

Für jeden Einsatzfall gibt es den passenden Drehgeber.
Für jeden Einsatzfall gibt es den passenden Drehgeber.
(Baumer)

Anwender können nun exakt die Eigenschaften auswählen, die sie beim Einsatz von Drehgebern benötigen, ohne Abstriche bei der Lebensdauer oder den HeavyDuty-Merkmalen zu machen. Entsprechend grundlegend hat Baumer seine HOG 86-Familie überarbeitet. Kern der inkrementalen HeavyDuty-Drehgeber ist eine sehr solide Grundausstattung, die um nützliche Extras erweiterbar ist. Damit sind anwendungsspezifische Lösungen als Standardlösung realisierbar.

Erfordert die Anwendung eine stark erhöhte Lebensdauer, bietet sich der Einsatz optionaler Hybridkugellager an. Der Drehgeber lässt sich somit auf verschiedene Standzeiten konfektionieren. Kurz gesagt, der Anwender bezahlt nur die Eigenschaften, die er wirklich benötigt und ist stets frei von Einschränkungen bei den HeavyDuty-Produktleistungen.

Bildergalerie

Die höhere Auflösung basiert auf einer optischen Abtastung

Für die Endanwender im HeavyDuty-Bereich wurden die bestellbaren Auflösungen explizit auf 5000 Striche ausgeweitet. Damit lassen sich auch langsame Drehbewegungen hervorragend vermessen. Doch die Auflösung allein bringt keinen Mehrwert, wenn die Signale nicht präzise sind. Daher basiert die höhere Auflösung auf einer optischen Abtastung. Der eingesetzte Opto-ASIC liefert bei starken Temperaturschwankungen und widrigen Umgebungsbedingungen kontinuierlich saubere Signale. Hierbei ist es Baumer gelungen, die optisch präzise Abtastung mit der mechanisch robusten, bewährten zweiseitigen Lagerung zu kombinieren. In der Praxis bedeutet das: Größere Reserven, höhere Lebensdauer und weniger Wartung der Anlagen. Wie die Lager so ist auch das Aluminium-Gehäuse auf höchste Beanspruchung ausgelegt. Über 10 mm Wandstärke tolerieren auch stärkere Schock- oder Vibrationsbelastungen problemlos.

(ID:43193997)