Suchen

Profinet Profinet Diagnose mit neuen Netz-Topologie-Funktionalitäten

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Softing stellte neue Versionen der Profinet Diagnose-Lösung TH Scope und TH Link vor. Die neuen Netz-Topologie-Funktionalitäten sowie erweiterten Referenzmessungen vereinfachen die Abnahme und das permanente Monitoring von Ethernet-basierten Netzen, insbesondere Profinet.

Firmen zum Thema

(Softing)

Die Version 1.5. von TH Scope bietet Instandhaltern und Anlagenbauern flexibel anpassbare Topologie-Ansichten des Netzes. Anwender können so aus verschiedenen automatisch generierten Topologiedarstellungen z.B. mit Einblendung von Gerätebildern oder variablen Topknoten die jeweils passende auswählen und im Rahmen einer Abnahmemessung die entsprechende Topologie ausdrucken. Außerdem werden Fehler- und Netzwerkstatistiken nun für historische Daten oder für einen frei wählbaren Zeitraum erstellt. Dies schafft mehr Transparenz bei Netzwerk-Abnahmen.

Erweiterte Referenzmessungen vereinfachen die Abnahme

Das Anlegen von Referenzmessungen während Anlagenabnahmen sowie der Vergleich von Referenz- und Ist-Zustand von Netzen wurden weiter vereinfacht. Dank erweiterter Messwerte können jetzt auch Fehlerstatistik und Dämpfung des Netzwerks miteinander verglichen werden. Der Ist-Zustand des Profinet-Netzes im laufenden Betrieb lässt sich jederzeit problemlos gegen einen abgenommenen Zustand vergleichen; was beispielsweise im Fehlerfall zu einer schnellen und einfachen Eingrenzung der Ursache beiträgt.

TH Scope und TH Link bieten einen sicheren Zugang zu industriellen Netzwerken zum Zweck der Diagnose, unabhängig von Controller, Planungstools und Leitsystemen. Die Diagnose-Produkte sind speziell auf die Bedürfnisse der Instandhaltung zugeschnitten und setzen keine IT- oder Netzwerk-Spezialkenntnisse beim Anwender voraus. Neben dem Profinet-Standard werden auch EtherNet/IP, Modbus TCP und Profibus-Netzwerke unterstützt.

(ID:42924802)