Anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens präsentieren wir – elektrotechnik AUTOMATISIERUNG – die Pioniere der industriellen Automation. In einer exklusiven Berichtserie zeigen wir deren Errungenschaften. Mit den Wegbereitern der Automation lassen wir Technologien und Entwicklungen Revue passieren, betrachten die Gegenwart und wagen einen Blick in die Zukunft!

Hochgeschwindigkeitsleitung

Profinet-kompatible Leitung gibt Vollgas

| Redakteur: Rebecca Näther

Die Leitung vereint einfache und schnelle Montage und hohe Datenübertragungsraten.
Die Leitung vereint einfache und schnelle Montage und hohe Datenübertragungsraten. (Bild: U.I. Lapp)

Das Etherline PN CAT.6A Fast Connect von Lapp lässt sich im Vergleich zu herkömmlichen Kabeln einfacher und schneller konfektionieren und installieren, so das Unternehmen.

Dazu hat die Leitung im Inneren ein Kunststoffkreuz, das die vier Aderpaare trennt, sowie eine gemeinsame Schirmung über einem Innenmantel. Die Schirmung der vier Aderpaare entfällt dadurch und der Monteur muss nicht an jedem der vier Aderpaare einen Folienschirm entfernen. Die Firma liefert zum Konfektionieren der Kabel das passende Werkzeug. Es bereitet die Leitung in einem Arbeitsgang optimal für die Steckerkonfektion vor. Die Schirmung soll zudem für eine lange Lebensdauer sorgen.

Hochgeschwindigkeitsleitung kompatibel mit allen Profinet-Leitungen

Die Hochgeschwindigkeitsleitung erreicht 10 Gigabit pro Sekunde und damit die derzeit maximale Übertragungsrate bei Kupferverkabelungen im industriellen Umfeld. Die Leitung ist konform zum Profinet-Standard und kompatibel mit allen Profinet-Leitungen des Unternehmens und anderer Hersteller. Sie ist außerdem für den nordamerikanischen Markt zugelassen (UL-zertifiziert). Damit eignet sie sich für exportorientierte Kunden im Maschinen-, Anlagen- und Gerätebau, die sich keine Gedanken über die Zulassung auf verschiedenen Kontinenten machen wollen.

Ausführungen der Leitung

Die Leitung gibt es in sieben Ausführungen: drei zur festen Verlegung (Typ A) mit PVC-Mantel (flammwidrig), mit FRNC-Mantel (halogenfrei und flammwidrig) oder mit PUR-Mantel (halogenfrei, flammwidrig und mit erhöhter mechanischer Robustheit). Zwei Varianten eignen sich zur flexiblen Verlegung (Typ B) mit flammwidrigem PVC-Mantel oder halogenfreiem und flammwidrigem FRNC-Mantel. Außerdem gibt es zwei Varianten für den hochflexiblen Einsatz (Typ C) mit PVC-Mantel oder PUR-Mantel. Darüber hinaus bietet der Hersteller vier weitere Ausführungen an mit reduzierten Abmessungen für einen Einsatz in beengten Anwendungen. Die unterschiedlichen Mantelausführungen und Durchmesser decken nahezu alle Anwendungsbereiche ab.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45292450 / Kabel & Leitungen)