Suchen

Wago Prozessindustrie setzt auf Dima-Methodik

Redakteur: Sariana Kunze

Mit Dima – Dezentrale Intelligenz für modulare Anlagen ‒ hatte Wago zur 77. Hauptsitzung der Namur eine Lösung für die dezentrale, modulare Automatisierung von Prozessanlagen präsentiert. Nach der Zustimmung im Frühjahr soll nun mit dem Dima-Ansatz noch Ende 2015 die Produktentwicklung gestartet werden.

Firmen zum Thema

Namur und ZVEI setzen auf Lösungsansatz aus dem Hause Wago.
Namur und ZVEI setzen auf Lösungsansatz aus dem Hause Wago.
(Wago)

Im Frühjahr 2015 hatte sich die Interessengemeinschaft Namur dazu entschieden, auf Basis des Dima-Ansatzes von Wago eine standardisierte Integrationslösung zu entwickeln. Nun haben sich die Namur mit Integration des ZVEI auf ein gemeinsames Vorgehen zur Weiterentwicklung des Dima-Konzeptes verständigt. Ziel ist es, den von Wago vorgestellten prototypischen Ansatz in den Bereichen Prozedursteuerung/Batch, Visualisierung und Diagnose auszuspezifizieren, sodass Produktentwicklungen zum Ende 2015 gestartet werden können. Zur nächsten Hauptsitzung der Namur im November 2015 planen Namur und ZVEI ihre Projektergebnisse gemeinsam zu präsentieren.

(ID:43674809)