Suchen

Industrielle Messtechnik Pyrometer mit integriertem Videobild zum leichteren Einrichten

| Redakteur: Lea Ziegler

Micro-Epsilon stellt die neuen Pyrometer Thermometer CT-Video und CS-Video zur Temperaturmessung von Metallen vor. Zum präzisen Einrichten der Sensoren bei hohen Temperaturen steht neben einem Kreuzlaservisier ein Videobild zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Die Infrarotsensoren CT-Video und CS-Video eignen sich zum Beispiel für Anwendungen in Forschung und Entwicklung.
Die Infrarotsensoren CT-Video und CS-Video eignen sich zum Beispiel für Anwendungen in Forschung und Entwicklung.
(Bild: Micro-Epsilon)

Die Infrarotthermometer CT-Video/CS-Video werden zur Temperaturmessung von Metallen im Bereich von 50 °C bis 2200 °C verwendet. Zum präzisen Einrichten des Thermometers, z.B. auf sehr kleine Messobjekte, steht neben einem Kreuzlaser das Videovisier zur Verfügung. Damit kann auch das Messobjekt im Bild dargestellt werden. Das Videovisier ermöglicht eine präzise Temperaturmessung bei schwierigen Einbaubedingungen wie etwa einem nicht einsehbaren Target.

Die Temperaturauflösung der neuen Sensoren beträgt 0,1 K; der Spektralbereich reicht je nach Typ von 1 µm bis 2,3 µm. Die Sensoren sind mit 50 mm im Durchmesser und 100 mm Länge kompakt ausgeführt. Es stehen Analogausgänge für Strom oder Spannung, ein Alarm-Output und ein USB-2.0-Interface zur Verfügung. Im Lieferumfang ist die Anwendungssoftware Compact Connect enthalten. Die Software ermöglicht automatische Schnappschüsse (zeit- oder temperaturabhängig), grafische Darstellung, Aufzeichnung von Messwerten und die Parametrierung des Infrarotthermometers.

Die Infrarotsensoren Thermometer CT-Video/CS-Video mit Videovisier eignen sich für Anwendungen in Forschung & Entwicklung, zur Prozessanalyse und für den Einsatz in der Stahlindustrie. (lz)

(ID:43121245)