Badger Meter setzt auf Kabelverschraubung von Lapp Reibungslose Durchflussmessung

Redakteur: Ines Stotz

Magnetisch-induktive Messgeräte vom Hersteller Badger Meter sind zum Beispiel in der Wasserversorgung von Singapur oder in Saudi Arabien im Einsatz, aber auch die Stuttgarter Landeswasserversorgung nutzt sie. Um Zeit und Kosten zu sparen, werden für eine neue Messumformer-Generation Kabelverschraubungen der Stuttgarter Lapp-Gruppe eingesetzt.

Anbieter zum Thema

Michael Steiner, Produktmanager bei Bagder Meter Europa zeigt das Durchflussmessgerät (Archiv: Vogel Business Media)

Durchflussmessgeräte werden fast überall gebraucht: In der Wasser- und Abwasserindustrie, in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in Kraftwerken, im Schiffbau oder der Pharmazie. Und wie überall in der Industrie herrscht auch bei der Produktion dieser Geräte ein enormer Kostendruck. Da kam der Tipp von Bernd Hartelt, Außendienstmitarbeiter der Stuttgarter Lapp-Gruppe gerade recht. „Verwenden sie doch die neue Skintop-Click-Kabelverschraubung, das spart Zeit und Geld.“ Für die neue Generation des Messumformers ModMAG M 2000 werden deshalb seit dem Frühjahr 2010 ausschließlich die Skintop Click verwendet. Michael Steiner, Produktmanager von Badger Meter und zuständig für das neue Modell: „Die Montagezeit wurde signifikant verkürzt und die Produktionskosten pro Gerät haben sich um drei Dollar reduziert. Wir sind ganz begeistert.“

Bei den früheren Modellen waren für das Platzieren der Verschraubungen eine Gegenmutter und eine Montagezange nötig, zudem wurde noch ein „stat-o-sil“-Dichtring gesetzt und die Verschraubung schließlich festgedreht. Die Skintop Click dagegen wird nur noch in das leicht vertiefte Bohrloch eingeklickt. Nur noch die Druckmutter kurz nach links drehen und schon sitzt sie fest. Der Monteur muss dann nur noch das Kabel einführen und die Hutmutter zudrehen und schon ist das Kabel fixiert, zentriert, gegen Vibrationen geschützt, optimal zugentlastet (gem. EN50262) und hermetisch abgedichtet (IP68). Durch dieses Einrastsystem ergibt sich bei der Montage eine bis zu 70prozentige Zeiteinsparung.

Messumformer bleibt absolut dicht

Speziell für den Messumformer ModMAG M 2000 wird die Skintop Click-R Version mit Reduzierungs-Dichteinsatz für kleinere Klemmbereiche eingesetzt. Er zeichnet sich durch hohe Genauigkeit, einfache Bedienbarkeit sowie flexiblem Einsatzgebiet aus. Auf dem vierzeiligen Display sind alle wichtigen Informationen schnell ablesbar. Der Messumformer, den es für Rohrgrößen zwischen 6 mm und 2 m gibt, bietet die Schutzart IP67 (das Vorgängermodell hatte nur IP65). Das heißt: Das neue Gerät kann mindestens 48 Stunden einen Meter unter Wasser sein und funktioniert trotzdem zuverlässig. „Das ist überall dort nötig, wo Schächte kurzfristig überflutet werden oder wo es viel spritzt — zum Beispiel bei der Reinigung in der Lebensmittelindustrie. Der Messumformer bleibt absolut dicht. „Auch dafür war natürlich eine IP-geeignete Verschraubung von Lapp nötig“, erklärt Michael Steiner.

Geeignet bei engen Platzverhältnissen

Skintop-Click-Kabelverschraubungen für den Schaltschrankbau (Archiv: Vogel Business Media)

Die Skintop Click wurde von Lapp Kabel speziell für den Schaltschrankbau, für die Mess-, Regel- und Elektrotechnik, Automatisierungstechnik sowie für den Anlagen-, Apparate- und Steuerungsbau entwickelt. Überall dort, wo mit Wandstärken zwischen 1 bis 4 mm gearbeitet wird und enge Platzverhältnisse bei der Montage vorherrschen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:355607)