Suchen

3D-Kompaktsensoren Robuste 3D-Bildverarbeitung

| Redakteur: Ines Stotz

AT – Automation Technology präsentiert zur Vision 2014 eine neue Serie an 3D-Lasertriangulationssensoren. Die Kompaktsensoren vereinen die bewährten Sensoren der C2-Serie mit passender Lasertechnik in einem Gehäuse und bieten so einen zuverlässigen und wartungsfreien Betrieb.

Firma zum Thema

(AT – Automation Technology)

Um für verschiedenste Anforderungen einen passenden Sensor anbieten zu können, wartet die C2-CS-Serie gleich mit 17 neuen Modellen auf. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen durch verschiedene Auflösungen, Messgeschwindigkeiten, Größen, Arbeitsabstände und Scanbereiche.

So sind die C2-Kompaktsensoren mit den Auflösungen 2048 x 1088, 1600 x 1088 und 648 x 488 Pixel erhältlich, wobei die höchstmögliche Profilfrequenz bei 25 kHz liegt. Die einzelnen Modelle sind für Arbeitsabstände zwischen 60 und 740 mm ausgelegt und stellen Breiten- und Höhenmessbereiche mit bis zu 1060 mm (Weite) bzw. 800 mm (Höhe) bereit. Aus dem jeweiligen Arbeitsabständen und dem entsprechenden Triangulationswinkel ergeben sich zudem verschiedene Gehäusegrößen, deren Maße zwischen 137 x 90 x 43 mm und 250 x 100 x 55 mm variieren.

Bei der Entwicklung der Gehäuse wurde zudem ein besonderes Augenmerk auf die Industrietauglichkeit gelegt. So weisen die C2-CS-Sensoren ein robustes Design mit der Schutzklasse IP67 auf. Außerdem wurde auf eine zuverlässige Stromversorgung und Datenübertragung wertgelegt, weshalb für die Kabelverbindungen zug- und reißfeste M12-Stecker verwendet werden.

(ID:43006640)