Produktionsnetzwerke Router mit Security-Funktionalität

Redakteur: Gudrun Zehrer

Der Security-Router FL MGuard RS4000 TX/TX-P von Phoenix Contact bietet einen erweiterten Temperaturbereich sowie die Zulassung ATEX und IECEx. Zusätzlich werden ab Firmware 8.5 mehrere Security-Funktionen werksseitig in diesem Produkt freigeschaltet.

Anbieter zum Thema

(Bild: Phoenix Contact)

Dazu zählen die Deep Package Inspection Module für OPC Classic und Modbus/TCP, um eine feingranulare Absicherung der entsprechenden Kommunikation zu ermöglichen, und die Firewall-Redundanzfunktionen mit und ohne VPN. Zudem wird die 250-VPN-Lizenz freigeschaltet, um mit bis zu 250 Gegenstellen gleichzeitig kommunizieren zu können sowie das CIFS Integrity Monitoring, um nicht-patchbare Systeme zu schützen.

Security-Router für Defense-in-Depth-Konzept

Die Bestellung einzelner mGuard-Lizenzbriefe ist bei diesem Produkt somit nicht mehr nötig. Der Security-Router kann in einem Defense-in-Depth-Konzept nach ISA-99 bzw. IEC 62443 eingeplant werden und soll kleine und große Produktionsnetzwerke schützen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44839360)