SPS RS Components liefert die aktuellsten S7-1200 CPUs

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Schneller, flexibler und bereit für fehlersichere Aufgaben – das verspricht Siemens von der neuen SPS-Plattform Simatic S7-1200 CPU. RS Components (RS) liefert sie jetzt in der neuesten Version aus.

Firmen zum Thema

S7-1200 CPUs mit Firmware 4.1 werden jetzt von RS ab Lager geliefert.
S7-1200 CPUs mit Firmware 4.1 werden jetzt von RS ab Lager geliefert.
(Bild: Siemens)

Mit der Firmware V4.1 stehen funktionale Erweiterungen und die Unterstützung von fehlersicheren CPUs und Signalmodulen zur Verfügung. Sie bietet durch Leistungsverbesserungen in der Befehlsverarbeitung die schnellere Abarbeitung des Steuerprogramms und durch Erweiterung des Arbeitsspeichers mehr Ressourcen für Programm und Anwenderdaten.

Neue Funktionen umfassen erweiterte Bewegungsfunktionen wie Positionsregelung und die Unterstützung von analogen oder Prpfinet-Antrieben.

Der PID-Reglerbaustein sorgt für Unterstützung bei der Temperaturregelung von in aktiven Heizungs- und Kühlsystemen sowie von Intervallmessungen mit schnellen Zählern.

Ein Stations-Webserver ermöglicht zentralen Zugriff über die IP-Adresse ausgewählter Module sowie über die IP-Adresse der S7 1200 CPU.

Weitere Funktionen sind ein umfassender Zugriffs-, Kopier- und Manipulationsschutz und die Unterstützung von shared I-Device, was den Anschluss mehrerer Controller und schnellen Datenaustausch ermöglicht.

Durch die erweiterte Optionsverwaltung kann die Hardwarekonfiguration für einen Maximalausbau der Steuerung erfolgen, auch wenn bestimmte Module aktuell nicht genutzt werden. Module, die zwar konfiguriert, aber nicht vorhanden sind, verursachen keine Fehlermeldungen.

Darüber hinaus bietet die Firmware Support für die fehlersicheren S7-1200 CPUs und Signalmodule (SM) für die Realisierung von sicherheitsgerichteten Maschinen und Anlagen.

Die neuesten S7-1200 CPUs mit Firmware 4.1 sind jetzt von RS Components lieferbar und werden für den Aufbau neuer Automatisierungssysteme empfohlen. Durch 13 Versionen sind vielseitige Konfigurationen mit analogen Eingängen sowie digitalen Ein- und Ausgängen mit 24 VDC realisierbar. Für im Feld existierende S7-1200 CPUs mit FW V4.0 besteht die Update-Möglichkeit auf Version 4.1 durch ein Firmware-Download.

(ID:43485689)