Intralogistik

Schaltgeräte funken im Netz

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Neu: Sensor Bridge verwaltet Funk-System

Vorteilhaft bei solchen Anwendungen ist die Tatsache, dass sich die neueste Generation von sWave.NET als „Out-of-the-box“-Lösung einsetzen, d. h. mit geringem Aufwand installieren und in Betrieb nehmen lässt. Die Access Points sind optional mit einem WLAN-Adapter ausgestattet. Sie lassen sich nicht nur an den Applikationsserver anbinden, sondern über ein Web-Portal auch direkt in das IP-Netz integrieren.

Die Schnittstelle zwischen der kundenspezifischen Anwendung und der sWave.NET-Hardware wird über eine Middleware geschaffen, die als „Sensor Bridge“ das komplette Funk-System verwaltet. Sie verarbeitet sämtliche Nachrichten, die drahtlos von den Sensoren empfangen wurden und leitet sie an die dafür registrierten Anwendungen weiter. Dabei agiert sie auch als „Übersetzerin“ zwischen verschiedenen Protokollen sowie als Verwaltungsebene des sWave.NET-Funknetzwerks – und schließt die Lücke zwischen den hohen Sicherheitsanforderungen in der Fertigung und der vernetzten Welt der digitalen Dienste. Zugleich bietet diese Architektur den Vorteil, dass die Anwendersoftware keinerlei Verwaltungsaufgaben im sWave.NET-System übernehmen muss.

Über flexible Schnittstellen lässt sich Sensor Bridge an diverse Applikationen wie E-Kanban, Andon usw. anpassen. Sie kann dank der Plug-and-play-Konnektivität in jede Shop-Floor-Umgebung integriert werden und ist dabei auch in der Lage, mit älteren Schnittstellen umzugehen. Auch die Access Points lassen sich über deren Bedienoberfläche (Web-UI) einfach konfigurieren. Damit bleibt der Anwender flexibel, wenn zum Beispiel Änderungen der Produktions- bzw. Lagerumgebung vorgenommen werden.

Neu im Netzwerk: Funksensor für E-Kanban

Die steigende Nachfrage nach Lösungen für E-Kanban-Systeme und auch der Kostendruck in diesem Markt haben Steute veranlasst, eigens für diese Anwendung ein spezielles Funkschaltgerät zu entwickeln: einen Funksensor mit groß dimensionierter Wippe als Betätigungselement. Deren Position wird von einem integrierten Lagesensor berührungslos erfasst. Der Neigungswinkel und die Schalthysterese, bei denen ein Signal ausgelöst wird, kann über die sWave.NET-Software online konfiguriert werden.

Über ein durchdacht konstruiertes Rastelement lässt sich der Lagesensor werkzeugfrei und mit wenigen Handgriffen an Rollenbahnen bzw. Regalen führender Hersteller montieren und fixieren. In den meisten Fällen wird der zweite Behälterstellplatz in einer Reihe über derartige Sensorik abgefragt. Alternativ sind auch mehrere Sensoren in Reihe hintereinander montierbar. So lässt sich eine „Füllstandmessung“ im jeweiligen Stellplatz realisieren, die in der Praxis oft für sogenannte Schnellläufer-Artikel eingesetzt wird.

Ebenfalls auf Intralogistik-Anwendungen zielt der Andon-Taster. Mit ihm kann das Personal in Lager- und Kommissionierbereichen zum Beispiel Nachschub bestellen oder den nächsten Kommissionierauftrag anfordern und quittieren. Alternativ kann der Anwender hier auch netzwerkfähige Funk-Befehlsgeräte nutzen. So oder so: Die Einsatzmöglichkeiten von Funknetzwerken insbesondere in der Intralogistik sind vielfältig.

Hannover Messe: Halle 16, Stand A04

* Andreas Schenk, Produktmanager Wireless, Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG, Löhne

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45161217)