Stromversorgung Schaltnetzgerät für Medizintechnik

Redakteur: Gudrun Zehrer

Das Schaltnetzgerät Mean Well 300 W AC/DC von Pewatron eignet sich als verlässliche Stromversorgung für den Medizinmarkt.

Anbieter zum Thema

(Pewatron)

Die Baureihe mit vollständig geschlossenem Gehäuse entspricht internationalen medizinischen Sicherheitsvorschriften (MOOP Level). Der niedrige Ableitstrom (<300 μA bei 264 V Wechselspannung) eignet sich für medizinische Geräte "ohne Patientenkontakt". Mit Effizienz, niedrigem Nulllast-Stromverbrauch (<0,5 W), flachem 1U-Profil (41 mm) sowie EMI-Schutz der Klasse B wird die neue Baureihe den Qualitätsanforderungen gerecht.

Wirkungsgrad von 89 Prozent

Mit der Hochfrequenz-Schalttechnologie erreicht das Gerät einen Wirkungsgrad von 89 Prozent und kann so über den integrierten, langfristig belastbaren Gleichstrom-Ventilator bei einer Umgebungstemperatur von -40 °C auf +50 °C in voller Auslastung sowie bei entsprechender Leistungsherabsetzung bis +70 °C gekühlt werden.

Darüber hinaus verfügen die Geräte über eine Einschaltstrom-Störfestigkeit von 300 V von fünf Sekunden und wirken so durch instabile Wechselstromnetze verursachten Schäden entgegen. Zu den weiteren Standardfunktionen gehören Schutzvorrichtungen gegen Kurzschluss, Überlastung (Konstantstrombetrieb) und Überspannung, die Abgabe eines Warntons bei Überhitzung, eine Fernsensorfunktion sowie ein Gleichstrom-OK-Signal. Die Modelle verfügen über eine eingebaute Fernbedienung mit on/off-Funktion sowie eine 5 V/0,3 A Standby-Leistung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:34918570)