Suchen

Berechnungsprogramm Schienenführungen und Gewindetriebe perfekt dimensionieren

Redakteur: Reinhard Kluger

Die eigenständige Auslegung von Schienenführungen und Gewindetrieben vereinfacht Rexroth mit der neuen Version des Berechnungsprogramm Linear Motion Designer 2.1.

Firmen zum Thema

(Bosch Rexroth)

Nach einmaliger Eingabe der Prozessdaten wie Dynamik, Massen und Kräfte können Anwender verschiedene Varianten konfigurieren und miteinander vergleichen. Damit erreichen Anwender eine technisch und wirtschaftlich optimale Auslegung für die Anwendung. Das Programm berechnet Varianten mit einer und mehreren Schienenführungen und Führungswagen sowie Gewindetrieben. Bei Lösungen mit zwei Führungsschienen führt die Software automatisch eine Verlagerungsberechnung durch. Über die integrierte Eingabemöglichkeit von Querbeschleunigungen kann der Anwender darüber hinaus Profilschienen-Mehrachssysteme für bis zu drei Achsen flexibel auslegen. Das Tool berücksichtigt Prozessparameter wie die Wärmebilanz bei Planetengewindetrieben und die Anzeige notwendiger Pausenzeiten. Ein automatischer Abschlagfaktor bei Kurzhub-Anwendungen gibt zusätzliche Sicherheit. Die Möglichkeit, die Dynamikvorgaben über einen flexiblen Zyklus mit Zeit- und Streckenanteilen zu definieren, bildet die Anforderungen realistisch ab. Das Programm erzeugt beim Berechnen eine kundenspzifische Visualisierung.

(ID:43217912)