Suchen

IoT-Plattform Schneider Electric treibt in Hongkong digitale Lösungen voran

Redakteur: Sariana Kunze

Bei dem von Schneider Electric veranstalteten Innovation Summit in Hongkong trafen sich Ende September Experten von Schneider und weltweit führenden Vordenker der Industrie, um Ideen in Lösungen umzusetzen, die die digitale Wirtschaft voranbringen. Hierbei feierte das Unternehmen die Weltpremiere der IoT-Plattform Eco-Struxure.

Firmen zum Thema

In Hongkong stellte Schneider Electric bei dem Innovation Summit die IoT-Plattform Eco-Struxure vor.
In Hongkong stellte Schneider Electric bei dem Innovation Summit die IoT-Plattform Eco-Struxure vor.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Schneider Electric feierte in Hongkong auf dem Innovation Summit die Weltpremiere von Eco-Struxure. Eco-Struxure ist eine IoT-fähige, offenen Architektur mit Plug-and-Play-Komponenten von Schneider Electric, die End-to-End-Lösungen in sechs Segmenten – Energie, IT, Gebäude, Maschinen, Anlagen und Stromnetze – für die vier Endmärkte Gebäude, Rechenzentren, Industrie und Infrastruktur bereitstellt. Die Weltpremiere von Eco-Struxure beinhaltet einen exklusiven ersten Blick auf die Markteinführung von drei neuen Lösungen:

  • Eco-Struxure IT bietet cloudbasiertes Infrastrukturmanagement für Rechenzentren der nächsten Generation und Sichtbarkeit von vorausschauenden sowie Echtzeit-Analysen, um Betriebsabläufe im IT-Bereich und in Anlagen zu optimieren.
  • Eco-Struxure Building umfasst eine kollaborative Plattform für intelligente Gebäude und eine offene Systemarchitektur, die Entwicklern und Partnern die Interaktion, den Austausch von Daten und die Entwicklung von Apps erlaubt. Die Effizienz kann somit um bis zu 30 Prozent gesteigert und optimaler Wohnkomfort garantiert werden.
  • Eco-Struxure Industrial Softwareplattform kombiniert Skalierbarkeit und Fachwissen, damit Mitarbeiter und Prozesse nahtlos interagieren können und ermöglicht somit niedrige Betriebskosten ohne Abstriche bei Risiko, Datensicherheit oder Performanceanforderungen hinnehmen zu müssen.

Mit Innovation Summit schneller zu digitalen Lösungen

Über 1.000 Kunden von Schneider Electric aus aller Welt hörten im Rahmen der Veranstaltung mehr als 50 Referenten, darunter Jean-Pascal Tricoire, Chairman und CEO von Schneider Electric und Cyril Perducat, Executive Vice President IoT & Digital Transformation von Schneider Electric, zu. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Strategiegespräche und detaillierte interaktive Expertenschulungen mit einer Vielzahl von Kunden aus verschiedensten Branchen und Partnern deren Ziel es ist, digitale Lösungen schneller voran zu bringen. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, den Innovation Hub des Unternehmens zu besichtigen: ein über 1.000 Quadratmeter großes Ausstellungsgelände, in dem das vielseitige Spektrum von Software, Lösungen und Dienstleistungen des Unternehmens gezeigt wurde. Der Innovation Hub umfasste auch ein Partner Village, in dem das Netzwerk der Technologiepartner des Unternehmens mit Start-Ups zusammengebracht wurde, darunter Microsoft, Accenture, Cisco, Intel und Salesforce.

Schneider setzt auf Klimakompensationsprogramm

“Eine neue digitale Wirtschaft entsteht in allen Märkten, in denen das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Digitalisierung Fahrt aufnehmen. Dort bieten sich unglaubliche Möglichkeiten für Unternehmen, ihre Effizienz und Durchschlagkraft enorm zu steigern und sich ganz deutlich von anderen abzuheben", so Tricoire, Chairman und CEO von Schneider Electric. “Unsere Mission ist ganz einfach: wir bieten offene, praktische digitale Technologien, die diesen Wandel ermöglichen, dazu die Ideen unserer Kunden, die von der digitalen Wirtschaft vorangebracht werden.”

Mit dem Innovation Summit Hongkong dehnt Schneider nun auch seine Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit gemäß dem UN-Klimagipfel von Paris und sein Ziel, bis 2030 ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden, auf große Veranstaltungen aus. Schneider investiert in ein Klimakompensationsprogramm, mit dem alle Flugreisen und Bauarbeiten im Zusammenhang mit dem Gipfel kompensiert werden. Nachhaltige Veranstaltungsabläufe werden durch kontrollierten Klimaschutz während der gesamten Veranstaltung umgesetzt, dabei stehen nachhaltige Verpackungen von Lebensmitteln, ein reduzierter Papierverbrauch sowie Müllvermeidung im Mittelpunkt. Diese Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit gilt auch für alle zukünftigen Veranstaltungen im Rahmen der Innovation Summit World Tour.

(ID:44941147)