Suchen

Vision-Kamera Schnelle Lösung für Machine Vision-Entwickler

Redakteur: Rebecca Näther

Flir Systems hat seine Gigabit Ethernet-basierte (GigE) Machine Vision-Kamera, die Flir Blackfly S, auf den Markt gebracht. Sie eignet sich für eine breite Palette an Anwendungen, wie z.B. Display- und PCB-Inspektionen, Mikroskopie, Robotik, 3D-Scannen und intelligente Verkehrssysteme. Die Kamera kombiniert die CMOS-Sensoren, GigE Vision-Kompatibilität und verbesserte Kamerafunktionen, mit denen Machine Vision-Entwickler die erforderlichen Werkzeuge erhalten, um schnell Lösungen zusammenzustellen.

Firmen zum Thema

(Bild: Flir Systems)

Die ersten drei GigE Power over Ethernet (POE)-Modelle der Serie sind mit dem Sony Pregius IMX264-Sensor mit 5 MP, dem On Semiconductor Python 1300-Sensor mit 1,3 MP und dem Sony Pregius IMX265-Sensor mit 3,1 MP ausgestattet. Diese Sensoren werden mit den Blackfly S- und Spinnaker-Software Development Kits kombiniert, die einen 240-MB-Frame Buffer für maximale Zuverlässigkeit, IEEE 1588 Precision Timing Protocol, eine Farbkorrekturmatrix und Serial IO umfassen. Dank ihrer kompakten Würfelform (29 x 29 x 30 mm) und der Unterstützung für Kabellängen von bis zu 100 m, kann die GigE PO-Produktfamilie für eine breite Palette an Anwendungen eingesetzt werden.

Vorangebracht durch Firmen-Übernahme

Durch die Übernahme von Point Grey Research Inc. 2016 wurde der Hersteller zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Fertigung von innovativen und hochleistungsfähigen Digitalkameras für Anwendungen in der Industrie, Medizintechnik, Biotechnologie, Verkehrstechnik, Biometrie, bei Geo-Informationssystemen (GIS) und in der Zählung von Personen.

(ID:44852710)