Schulz-Electronic auf der electronica mit Lösungen für E-Mobility

19.09.2012

Unterwegs in die Zukunft Baden-Baden, 18. September 2012: Der Messeauftritt von Schulz-Electronic auf der diesjährigen electronica in München ist auf den Megatrend „E-Mobility“ ausgerichtet. Der Baden-Badener Stromversorgungsspezialist hat sich zusammen mit namhaften Herstellern bestens auf die Herausforderungen bei der Entwicklung elektrischer Antriebe vorbereitet und ist bereits Entwicklungspartner namhafter OEMs und bedeutender Zuliefer-Betriebe. „Bei Schulz-Electronic findet der Entwickler die Geräte un

Unterwegs in die Zukunft

Baden-Baden, 18. September 2012: Der Messeauftritt von Schulz-Electronic auf der diesjährigen electronica in München ist auf den Megatrend „E-Mobility“ ausgerichtet. Der Baden-Badener Stromversorgungsspezialist hat sich zusammen mit namhaften Herstellern bestens auf die Herausforderungen bei der Entwicklung elektrischer Antriebe vorbereitet und ist bereits Entwicklungspartner namhafter OEMs und bedeutender Zuliefer-Betriebe. „Bei Schulz-Electronic findet der Entwickler die Geräte und das passende Know-how bei der Konzeption von Test- und Prüfanlagen für elektrische Antriebe. Unser Angebot reicht von Gleichspannungsversorgungen über elektronische Lasten bis zu modernen Vier-Quadranten-Lösungen. Während der electronica stehen uns die Fachleute der Hersteller Delta Elektronika, Regatron und Höcherl & Hackl zu Gesprächen auf unserem Stand zur Verfügung“, sagt Vertriebsleiter Stefan Dehn.

Eine Neuheit im Anwendungsbereich „AC-Power“ ist ein kompletter Satz von Testroutinen für die Untersuchung von Geräten gemäß EN 61000-4. Dieser ist soeben vom US-Hersteller Pacific Power Source freigegeben worden. Eingebettet in die „UPC Studio“ Steuersoftware der AC-Quellen dieses Herstellers bieten sie dem Prüfingenieur alles was er für EMV-Tests benötigt. Schulz-Electronic zeigt auch die Neuheiten des französischen Herstellers Technix im Bereich „High Voltage“. Beide Unternehmen haben ebenfalls ihre personelle Unterstützung zugesagt.

Schulz-Electronic hat ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Portfolio von Lieferanten aus aller Welt zusammengestellt und erweitert dieses ständig mit Blick auf den Markt. Es umfasst neben Laborstromversorgungen, elektronischen Lasten und Hochspannungsstromversorgungen auch Pulsgeneratoren oder Laser-Dioden-Treiber.

Im Mittelpunkt der Messeaktivitäten steht das Gespräch unter Fachleuten. „Es lohnt sich, die Spezialisten von Schulz-Electronic schon früh in die Planungen mit einzubeziehen, so können wir eine wirklich optimale Lösung für die anstehenden Aufgaben finden“, sagt Dehn.

Schulz-Electronic ist Vertriebspartner zahlreicher renommierter Geräte-Hersteller aus aller Welt. Für viele Fabrikate fungiert das Baden-Badener Unternehmen in Deutschland und der Schweiz als ‚Quasihersteller’ und als autorisierter Servicestützpunkt.

Bild: Der Messestand von Schulz-Electronic ist der Treffpunkt aller Ingenieure in Industrie und Forschung, die für eine Mess-, Versuchs- oder Testeinrichtung oder für die Serienentwicklung eine spezielle Stromversorgung benötigen. (© Schulz-Electronic)

Schulz-Electronic auf der electronica: Halle B2, Stand 325

Ansprechpartner in technischen Fragen:
Stefan Dehn, Schulz-Electronic GmbH, Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 2, 76534 Baden-Baden, Tel.: +49 7223 9636-30, stefan.dehn@schulz-electronic.de