Es gibt nur eine Lösung – die Beste! - Schulz-Electronic auf der Sindex 2014

15.07.2014

Reinach, 15. Juli 2014: Wenn vom 2. bis 4. September die Messe SINDEX in Bern zum Treffpunkt führender Unternehmen aus den Bereichen Elektronik, Automation und Elektrotechnik wird, darf Stromversorgungsspezialist Schulz-Electronic nicht fehlen. Der Leiter der Schweizer Niederl...

Reinach, 15. Juli 2014: Wenn vom 2. bis 4. September die Messe SINDEX in Bern zum Treffpunkt führender Unternehmen aus den Bereichen Elektronik, Automation und Elektrotechnik wird, darf Stromversorgungsspezialist Schulz-Electronic nicht fehlen. Der Leiter der Schweizer Niederlassung, Kurt Hagmann: „Wir sind Entwicklungspartner bedeutender Industrieunternehmen in den Branchen Automotive, Industrie, Luft- und Raumfahrt, Bahn, Laser, Photovoltaik und in Forschung und Entwicklung. Schon aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich, dass wir auch dieses Jahr wieder auf der SINDEX präsent sind.“

Unter anderem zeigt Schulz-Electronic programmierbare DIN-Rail-Netzgeräte der Serie „HSEUIreg“ von Camtec. Die Netzteile in den Leistungsklassen 480 W, 720 W und 1.000 W stellen eine lohnende Alternative zur klassischen Laborstromversorgung dar. Ebenfalls in Bern zu sehen sind die 500 W Geräte der neuen Netzteilserie PM 500 von Polyamp. Sie sind deutlich kompakter und preiswerter als ihre Vorgänger-Serie.

Zweiter Schwerpunkt ist das Megathema „Elektromobilität“. Schulz-Electronic ist Technologie-Partner namhafter OEMs in Europa, aber auch deren Zulieferer bei der Simulation von Bordnetzen, Batterien und Antrieben in Automobilen. Neben einem Gerätespektrum, das keine Wünsche offen lässt, bietet der Stromversorgungsspezialist jedoch mehr. „Das beginnt mit dem professionellen Projektmanagement (beispielsweise bei der Entwicklung kompletter Prüfeinrichtungen) und reicht über Anpassungen von Geräten bis hin zu Sonderentwicklungen je nach Applikation“, erläutert Kurt Hagmann.

Schulz-Electronic auf der SINDEX, Bern: Halle 2.2 Stand D02

Bild: Der neue PM 500, die Vielfalt der Einbaumöglichkeiten kommt den Wünschen der Konstrukteure sehr entgegen.