JOKAB SAFETY AB Schwedischer Safety-Spezialist feierte 20-jähriges Firmenjubiläum

Redakteur: Reinhard Kluger

Mit sicheren Pressen fing man an: Schon bei der Gründung der JOKAB SAFETY AB am 1. Februar 1988 in Malmö kannten sich die beiden Gründer und Geschäftsführer Mats Linger und Torgny Olsson sowie der damalige Mitgründer Gunnar Widell mit Komponenten und Systemen für die Sicherheit von Pressen aus. Sie verfügten schon zur damaligen Zeit über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung.

Firma zum Thema

Wollen durch erhöhte Investitionen in Europa und Asien ihre Marktposition weiter ausbauen: Mats Linger und Torgny Olsson, Geschäftsführer von JOKAB SAFETY
Wollen durch erhöhte Investitionen in Europa und Asien ihre Marktposition weiter ausbauen: Mats Linger und Torgny Olsson, Geschäftsführer von JOKAB SAFETY
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Einfachheit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der einzelnen Sicherheitskomponenten sowie der mit ihnen erzielte Produktivitätsgewinn machten das Unternehmen schon nach wenigen Jahren zum Marktführer in Skandinavien und zu einem wichtigen Lieferanten in Europa.

Durchbruch mit der Sicherheits-SPS

Mit der Entwicklung revolutionärer Lösungen wie der Zweihandsteuerung Safeball, des Sicherheitsensors Eden, des Sicherheitsmoduls Vital und der Sicherheits-SPS Pluto gelang zur Jahrtausendwende der große Durchbruch mit einem anhaltenden Wachstum von 35 bis 40 % pro Jahr und der Erschließung neuer Märkte in Nord- und Südamerika sowie Asien und Australien.

Heute setzen immer mehr Kunden auf die von Jokab Safety angebotenen Komplettlösungen mit einer sehr innovativen und umfangreichen Produktpalette. So erzielte das Unternehmen 2007 mit weltweit 150 Mitarbeitern erstmals einen Umsatz von über 30 Mio €. Das 18-köpfige hochmotivierte Team um Johann Aulila, dem Geschäftsführer von Jokab Safety Deutschland, trug mit 5 Mio € zum Gesamtergebnis bei.

(ID:245547)