Suchen

Sensorik

Sensoren mit IO-Link und innovativen Funktionen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Sensorik für Industrie 4.0 ist das große Thema des Messeauftritts von Contrinex auf der SPS IPC Drives. Zu den Highlights zählen daher vor allem Sensoren mit IO-Link-Funktionalitäten – darunter optische und induktive Sensoren sowie RFID-Schreib-Lese-Module. Außerdem gezeigt werden Hochtemperatur-RFID-Tags und neue Typ 2 Sicherheitslichtgitter in einem extra schlanken Gehäuse.

Firmen zum Thema

Auf der SPS IPC Drives zeigt Sensorikspezialist Contrinex vor allem Produkte mit IO-Link-Funktionalitäten sowie Hochtemperatur-RFID-Tags und neue Typ 2 Sicherheitslichtgitter in einem extra schlanken Gehäuse.
Auf der SPS IPC Drives zeigt Sensorikspezialist Contrinex vor allem Produkte mit IO-Link-Funktionalitäten sowie Hochtemperatur-RFID-Tags und neue Typ 2 Sicherheitslichtgitter in einem extra schlanken Gehäuse.
(Contrinex )

Der Kommunikationsstandard IO-Link ist eine entscheidende Voraussetzung für Industrie 4.0. Contrinex-Sensoren sind mit selbst entwickelten ASICs ausgerüstet. Damit können alle relevanten Funktionen abgedeckt werden und sie verfügen zusätzlich über einen IO-Link-Anschluss. Die hohe Integrationsdichte ermöglicht hohe Freiheitsgrade beim Formfaktor des Sensors. Außerdem ermöglicht das ASIC mit dem IO-Link-Interface eine automatische Kalibrierung des Sensors in der Produktion. Neu vorgestellt und basierend auf einem Opto-ASIC wird ein M18-Optosensor mit nie gekannten Leistungsdaten, so die Angaben des Herstellers.

Drei neue induktive Sensoren

  • Hochtemperatursensoren mit internem Verstärker und 100% silikonfrei, die eine hervorragende Stabilität, Zuverlässigkeit und Lebensdauer bei Temperaturzyklen zwischen -25 °C und 180 °C (+ 140°C im M8-Typ) bieten.
  • Classics Washdown Sensoren (Serie 600) mit IP69K für den Dauereinsatz zur Positions- und Anwesenheitsüberwachung bei der Herstellung von Lebensmitteln, Getränken und Pharmazeutika. Diese Geräte sind in der PNP-Version auch IO-Link-fähig.
  • Ganzmetallsensoren der Baureihe Full Inox Miniature – die weltweit kleinsten mit IO-Link ausgestatteten induktiven Sensoren mit praktisch unzerstörbarem einteiligen Edelstahlgehäuse.

M18-Sensorbaureihe im kurzen Gehäuse mit Opto-ASIC

Die neue, leistungsstarke optoelektronische M18-Sensorbaureihe im kurzen Gehäuse besitzt ein ASIC, das Speicher, analoge und digitale Baugruppen sowie eine binäre und eine digitale IO-Link-Schnittstelle auf einem Chip vereint. Dieses Opto-ASIC erlaubt die Verwendung unterschiedlichster Sendeelemente wie Laser, Pin-Point, Infrarot oder sichtbares Rotlicht.

Hochfrequenz-Schreib-/Lesemodul sowie Ultra-Hochtemperatur RFID-Tag

Bei den RFID-Produkten zeigt Contrinex sein neues Hochfrequenz-Schreib-/Lesemodul, das sich dank IO-Link extrem einfach und kostengünstig in die Steuerung einbinden lässt sowie einen neuen Ultra-Hochtemperatur RFID-Tag für einen Temperaturbereich bis zu 250°C. Der Tag besitzt einen erweiterten Speicherbereich von 2 KByte, der segmentweise ausgelesen oder beschrieben werden kann. Das Besondere: Das interne ASIC springt an, sobald der heiße Tag mit 250 °C den Ofen verlässt. Eine Abkühlphase ist nicht erforderlich, bevor der Tag gelesen oder beschrieben werden kann.

Sicherheitslichtgitter im Slim-Line-Gehäuse

Im Bereich Sicherheit präsentiert der Sensorikspezialist ein neues Typ-2-Lichtgitter in einem besonders schmalen und filigranen Slim-Line-Gehäuse, das jegliche Blindzonen ausschließt. Der Kunde profitiert von der platzsparenden Bauweise, dem erhöhten Schutz und einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis.

SPS IPC Drives: Halle 7A, Stand 406

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43752155)