Motion-Control-Paket

Servoantriebspaket bietet IoT-Konnektivität für Motion-Anwendungen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

(Bild: ABB Automation Products)

Ein kompaktes, hochdynamisches Motion-Control-Paket von ABB besteht aus dem Servoantrieb MicroFlex e190 und Servomotoren der e-Serie (eSM). Es soll Maschinenbauern Zeit und Kosten sparen, denn sie beziehen damit kompatible, aufeinander abgestimmte Komponenten aus einer Hand. Die Ethernet-Fähigkeit des Antriebs ermöglicht einen einfachen Anschluss an das Internet der Dinge.

Der MicroFlex e190 ist ein ein- bzw. dreiphasiger Servoantrieb mit einer Leistung von 0,4 kW bis 3 kW und einer Spannung von 105 bis 230 V AC. Die Antriebe können an eine DC-Sammelschiene angeschlossen werden, um den Energieverbrauch zu reduzieren, denn die von einem Antrieb erzeugte Energie kann von den anderen verwendet werden.

Durch das kompakte Paket soll sich der Platzbedarf bei der Installation um bis zu 40 Prozent reduzieren. Aufgrund der integrierten Ethernet-Netzwerktechnologie lässt sich der Servoantrieb ohne zusätzliche Hardware in zahlreiche gängige Ethernet-Systeme integrieren.

Servomotoren mit Drehmomentüberlastbarkeit von bis zu 300 Prozent

Die eSM-Motoren sind mit speziellen magnetischen Materialien und kompakten Wicklungen ausgestattet, um eine maximale Drehmomentdichte und ein verlustarmes Design zu ermöglichen. Sie besitzen laut ABB eine Drehmomentüberlastbarkeit von bis zu 300 Prozent. Die neuen Servomotoren verfügen über hochauflösende Absolutwertgeber für ein präzises Regelverhalten mit dem Ziel einer höheren Produktivität und einer besseren Qualität des Endprodukts.

Systemsoftware-Tools, SPSen, Sicherheitseinrichtungen und Service

Das Paket beinhaltet Systemsoftware-Tools, SPSen, Sicherheitseinrichtungen und Serviceleistungen und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, der Metallverarbeitung, der Kunststoff- und Gummiindustrie sowie der holzverarbeitenden Industrie.

Konnektivität mit dem Industriellen Internet der Dinge

Ethernet eröffnet den Weg zu leistungsstarken Regelungslösungen und ermöglicht den Zugriff auf sichere Daten, sodass die Motion-Control-Applikation an das Internet der Dinge angeschlossen werden kann. Der MicroFlex e190 ist mit allen gängigen Ethernet-Protokollen kompatibel. OEMs und Systemintegratoren können dadurch ein und dasselbe Paket in zahlreichen Anwendungen einsetzen und das System problemlos verbinden.

Die durch EtherCAT oder Ethernet Powerlink ermöglichte Echtzeitleistung lässt laut ABB die Synchronisation von Geräten im Mikrosekundenbereich Realität werden. Weiterhin unterstützt der Servoantrieb MicroFlex e190 die gängigen Ethernetprotokolle Profinet IO, ModBus TCP/IP und Ethernet IP. Die Regelung wird präziser und Maschinentaktzeiten werden optimiert. Die von dem Antrieb gelieferten, zustands- und anwendungsspezifischen Daten ermöglichen die Überwachung von Geräten und Systemen und bilden die Grundlage für das Serviceangebot von OEMs wie z.B. die vorausschauende Wartung.

Konfiguration durch die Software Suite Automation Builder 2.0

Der MicroFlex e190 lässt sich aufgrund des durchdachten Steckerkonzepts einfach und problemlos installieren. Die Konfiguration wird durch die integrierte ABB-Software Suite Automation Builder 2.0 erleichtert, die eine virtuelle Inbetriebnahme ermöglicht und so sicherstellt, dass alle Produkte des Pakets zueinanderpassen. Das vereinfacht auch die Auswahl des Motion-Control-Systems.

Memory Unit speichert Antriebs-Anwendungsparameter

Stillstandszeiten lassen sich durch die Verwendung einer Memory Unit, in der alle relevanten Anwendungsparameter gespeichert sind, minimieren. Fällt ein Antrieb aus, kann die Memory Unit rasch in ein anderes Gerät gesteckt werden, ohne dass ein PC oder die Eingabe von Parametern über eine Tastatur nötig wären. Außerdem erhalten die Kunden Support und Service für das gesamte System aus einer Hand.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44434626 / Motion Control)