Suchen

Antriebssteuerung Servoverstärker für Powerlink zertifiziert

| Redakteur: Julia Stemann

Die Servoverstärkerfamilie DigiFlex Performance (DP) von Advanced Motion Controls wurde kürzlich von der EPSG als konform zu den Powerlink-Spezifikationen zertifiziert. Das Echtzeitnetzwerk reduziert die Gesamtsystemkosten und die Dauer der Inbetriebnahme, indem die hohe Performance zentralisierter Antriebssteuerung mit einer dezentralen Netzwerkstruktur kombiniert wird.

Firmen zum Thema

Die Servoverstärkerfamilie DigiFlex Performance (DP) von Advanced Motion Controls wurde kürzlich von der EPSG zertifiziert.
Die Servoverstärkerfamilie DigiFlex Performance (DP) von Advanced Motion Controls wurde kürzlich von der EPSG zertifiziert.
(Bild: EPSG)

Das Protokoll ermöglicht außerdem deterministische Kommunikation über handelsübliche Ethernet-Hardware.Die DP-Servoverstärker decken einen breiten Leistungsbereich von 0,8 bis 16,0 kW ab und können in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt werden. Um für jede Kundenanforderung gerüstet zu sein, gibt es die DP-Servoverstärker wahlweise für den Schaltschrankeinbau oder als Plug-in-Modul.

Konfigurierbarkeit ermöglicht breites Anwendungsgebiet

Beide Gehäuseformen können unterschiedliche Motoren antreiben, darunter BLDC- und PMAC-Servomotoren, Closed-Loop-AC-Induktionsmotoren, Closed-Loop-3-Φ-Schrittmotoren, PM-Bürstenmotoren, Linearaktuatoren und induktive Lasten. Die Servoverstärker unterstützen Feedback von 5V-Inkremental-Gebern, 1Vpp-Sinus/Cosinus-Gebern oder Absolutgebern (Hiperface, EnDat 2.1 und 2.2, oder BiSS C mode). Durch die umfangreiche Konfigurierbarkeit der Betriebsart, deckt die DP-Familie ein breites Anwendungsgebiet ab – von Einzelmaschinen über ganze Linien oder Fertigungszellen und Roboter bis hin zu mobilen Arbeitsgeräten.

(ID:44117898)