Steckverbindersystem

Sicherer Halt in Steckverbindersystemen

| Redakteur: Rebecca Näther

Micro-Lock Plus-Steckverbindersystem für Wire-to-Board Verbindungen erfüllt auch unter rauen Einsatzbedingungen alle Anforderungen der Industrie.
Micro-Lock Plus-Steckverbindersystem für Wire-to-Board Verbindungen erfüllt auch unter rauen Einsatzbedingungen alle Anforderungen der Industrie. (Bild: Molex)

Molex stellt sein Steckverbindersystem Micro-Lock Plus für Wire-to-Board-Verbindungen vor. Dabei wurde eine umfassende Kontaktlösung mit einem Nennstrom von 1,5 A, kompakter Baugröße und sicherer Verriegelung speziell für OEMs mit platzkritischen Anwendungen entwickelt.

Das für Branchen wie Automobilbau, Verbraucherelektronik und industrielle Automation entwickelte Steckverbindersystem eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie z.B. fahrzeugintegrierte Schalter, Robotik, Drohnen, Haushaltgeräte oder Elektrowerkzeuge.

Kompakte Systeme mit 1,25 mm Rastermaß und 1,5 A Nennstrom

Die Steckverbinder werden in 2- bis 42-poligen, ein- und zweireihigen Ausführungen und mit vertikaler und horizontaler Steckerkonfiguration angeboten. Es handelt sich um eines von wenigen kompakten Systemen mit Rastermaß 1,25 mm, welches für eine Betriebstemperatur von 105 °C und einen Nennstrom von 1,5 A ausgelegt und für allgemeine Anwendungen vorgesehen ist. Die Stecker werden in unterschiedlichen Farben angeboten, um durch eine Farbcodierung die Montage zu vereinfachen.

Stecker mit formschlüssiger Verriegelung

Um zu gewährleisten, dass die Stecker vollständig eingesteckt sind und in stoß- und schwingungsbehafteten Umgebungen sowie bei rauer Handhabung nicht ausfallen, weist das Produkt eine breite Verriegelung auf, die hörbar einrastet und damit dem Monteur die Gewissheit gibt, dass die Verbindung korrekt sitzt. Das Steckverbindersystem ist aktuell das kleinste auf dem Markt, das über eine formschlüssige Verriegelung verfügt, so der Hersteller.

Sicherer elektrischer Kontakt

Ein sicherer elektrischer Kontakt und fester Sitz der Kontakte wird auch durch robuste Lötlaschen aus Metall und eine Zwei-Kontakt-Ausführung erreicht. Zinn-Bismut-Kontakte sollen ein sauberes, unterbrechungsfreies Signal gewährleisten, ohne die bei einer Verzinnung übliche Whisker-Bildung und ohne eine Vergoldung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45147656 / Steckverbinder & Anschlusstechnik)