Marketing-Fachkongress

Siemens und Thyssenkrupp auf den B2B Marketing Days 2019

| Autor: Georgina Bott

Interaktiver Know-How-Austausch sowie neue Technologien und Strategien für das B2B-Marketing – das versprechen die marconomy B2B Marketing Days 2019. Das Programm für den Marketing-Fachkongress für den Mittelstand steht fest und auch in diesem Jahr konnten namhafte Speaker und Experten gewonnen werden.

Firmen zum Thema

Der Marketing-Fachkongress für den Mittelstand: die marconomy B2B Marketing Days finden am 15. und 16. Oktober 2019 in Würzburg statt.
Der Marketing-Fachkongress für den Mittelstand: die marconomy B2B Marketing Days finden am 15. und 16. Oktober 2019 in Würzburg statt.
(Bild: marconomy )

Was hat Blockchain eigentlich mit B2B Marketing zu tun? Wie können interne und externe Kommunikation in Veränderungsprozessen unterstützen und wie sollte die Marketingabteilung aufgestellt sein, um maßgeblich am Unternehmenserfolg beizutragen? Antworten darauf liefern die Referenten der marconomy B2B Marketing Days am 15. und 16. Oktober in Würzburg. Direkt aus der Praxis von mittelständischen Industrie- und Technologieunternehmen erhalten die Teilnehmer Lösungsansätze für die aktuellen Herausforderungen in Marketing und Kommunikation. Darüber hinaus erfahren sie die neusten Trends und wie diese auch für B2B Unternehmen erfolgreich eingesetzt werden können. Die Vorträge aus der Praxis werden von interaktiven Formaten und einem branchenübergreifenden Know How Austausch abgerundet.

Herausforderungen stellen: Diese Themen beschäftigen B2B-Marketer

Um die Veranstaltung passgenau auf die aktuellen Herausforderungen der B2B Marketer zu gestalten, wurden die Schwerpunktthemen des Programmes aus den Ergebnissen einer Themenumfrage unter den marconomy-Lesern festgelegt. So konnten die B2B-Marketing- und Kommunikationsverantwortlichen abstimmen, welche Themen sie aktuell in ihrem Marketing beschäftigen und welche Lösungsansätze sie gerne auf der Bühne sehen möchten. Herauskristallisiert haben sich Fokusthemen, die sich im Programm in drei Sessions mit mehreren Praxisvorträgen wieder finden:

  • Session „Kommunikation als Basis für Unternehmensveränderungen“: Die Praxisbeispiele zeigen, wie Industrieunternehmen durch interne und externe Kommunikationsstrategien einen Wandel in der Unternehmenskultur vorantreiben und sich unter Einbeziehung der Kunden und Mitarbeiter zukunftsträchtig am Markt platzieren.
  • Session „Marketingstrategie“: Die Session gibt Einblick, wie Industrieunternehmen Marketingabteilungen aufstellen und Marketing-Strategien entwickeln, um den zukünftigen Unternehmenserfolg zu sichern.
  • Session „Digitales Marketing Trends“: Die Vorträge geben Einblick, wie Industrieunternehmen digitale Marketing Trends, wie Augmented Reality, Künstliche Intelligenz oder Thought Leadership, schon heute einsetzen, um den durch die Digitalisierung wachsenden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Sessions, die Referentenakquise und die Qualitätssicherung der gesamten Inhalte erarbeitet das marconomy Team gemeinsam mit einem Experten-Gremium aus der Praxis.

Wissen mitnehmen: Spannende B2B-Praxiscases und vertiefendes Expertenwissen

Insgesamt konnte marconomy über 30 Speaker für die B2B Marketing Days 2019 gewinnen. Darunter finden sich Marketingverantwortliche aus namhaften B2B-Unternehmen, wie Siemens, König & Bauer, Geberit oder thyssenkrupp, die Einblicke in ihre Marketingpraxis geben. Angereichert wird das Programm durch Experten aus der marconomy Community, die die Themen aus der Theorie und der Lehre ergänzen. Somit ist das Programm auch in diesem Jahr aus der Praxis für die Praxis.

Julia Oppelt ist Head of marconomy.
Julia Oppelt ist Head of marconomy.
(Bild: marconomy )

„Das Programm der B2B Marketing Days ist ein Abbild der Themen, die dem marconomy Team im Austausch mit Lesern, Experten sowie in den individuellen Netzwerken ein Jahr lang begegnen. “ erklärt Julia Oppelt, Head of marconomy und verantwortlich für das Programm des Fachkongresses. „Für uns sind die B2B Marketing Days ein Garant dafür, jedem Marketingverantwortlichem Zugang zu konkreten Lösungsansätzen für seine aktuelle Herausforderung zu ermöglichen“, erklärt Julia Oppelt.

Diese und weitere Highlights hält das Programm bereit:

  • Künstliche Intelligenz – vom Buzzword in die Praxis | Thomas Brückle, Geberit Vertriebs GmbH
  • Kannst du das mal posten? Erfahrungen als Thought Leader & Corporate Influencer bei der Siemens AG | Antonie Demmel & Markus Weinländer, Siemens AG
  • SEO Praxis: Wie thyssenkrupp Industrial Solutions Umsatz aus einer Microsite gewinnt | Mike Kleinemaß, thyssenkrupp Industrial Solutions AG
  • Keynote: Die kognitive Revolution – und wo bleibt der Marketer in Zeiten von KI? | Martin Reiner, ConsSys IT AG

Gemeinsam kreativ werden: Know-How-Austausch in interaktiven Formaten

Neben dem Wissen, welches die Referenten auf der Bühne vermitteln, spielt auch der Know-How-Austausch unter den Teilnehmern eine wichtige Rolle. „Oft sind es die Möglichkeiten des Austausches, bei dem die Teilnehmer untereinander Erfahrungen teilen und einen Mehrwert für einen anderen schaffen. Deshalb wird es dieses Jahr noch mehr Möglichleiten der themenbezogenen Vernetzung geben,“ so Julia Oppelt. Dieser wird nicht nur in den Pausen und durch Podiumsumfragen bestärkt, sondern auch durch vertiefende Workshops und Barcamps. In den Workshops können die Teilnehmer an konkreten Fallbeispielen in kleiner Runde mit Expertenunterstützung anhand einer vorgegebenen Agenda arbeiten. In den Barcamps wiederum, geht es um einen Austausch der Teilnehmer zu einem Thema, zunächst ohne Agenda.

Ergänzendes zum Thema
Was ist ein Barcamp?

In Gruppen von 10-15 Personen bearbeiten Interessenten in einem offenen, ungezwungenen Austausch das gewählte Thema. Die Agenda und der Ablauf werden von den Teilnehmern selbst entwickelt, so dass jedes Barcamp nach den Bedürfnissen der interessierten Teilnehmer gestaltet werden kann. Unterstützend steht ein Barcampleiter zur Seite, der Experte in dem ausgewählten Themengebiet ist. Ziel ist das Networking und der Know How Austausch der Teilnehmer untereinander, sodass konkrete Ansatzpunkte für die anstehenden Herausforderungen erarbeitet werden.

Bereits einen Monat vor Veranstaltungsbeginn können sich die Teilnehmer für zwei Barcamps beziehungsweise Workshops anmelden, um sich einen Platz zu sichern. Um die Interaktivität zu gewährleisten, sind einige der Themen auf eine kleine Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden lohnt sich, um aus dem kompletten Angebot wählen zu können.

Insgesamt wird es über 20 Barcamps und Workshops zu unterschiedlichen Schwerpunkten geben. Hier einige Highlights:

  • Workshop: Account Based Marketing – Die perfekte B2B-Marketing-Taktik in Zeiten von Customer Experience
  • Barcamp: Be creative! Inspiration zur originellen Vermarktung von Nischenthemen mit SEO, Google Tools und Keywordrecherche
  • Barcamp: Vom Netzwerk-Aufbau bis zur konkreten Sales Opportunity – Social Selling als entscheidender Vorsprung im B2B-Vertrieb

Dabei sein lohnt sich: 300 Gleichgesinnte an zwei Tagen

Dabei sein lohnt sich, denn wann ergibt sich schon mal die Chance, sich zwei Tage lang intensiv mit über 300 Gleichgesinnten branchenübergreifend auszutauschen und Wissenwertes für die täglichen Herausforderungen so geballt zu erhalten.

Sie möchten mehr zu den marconomy B2B Marketing Days 2019 erfahren? Dann werfen Sie einen Blick in das vollständige Programm. Wir haben Sie schon überzeugt? Dann melden Sie sich hier direkt an.

* Die „B2B Marketing Days“ werden vom Fachmedium „marconomy“ veranstaltet. Der Fachkongress richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene aus Kommunikation, Marketing und Geschäftsführung, aber auch Themeninteressierte aus anderen Unternehmensbereichen. „marconomy“ ist das Fachportal für B2B Marketing und Kommunikation.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46110192)