Suchen

Automatisierungspanel Single- und Multitouch-Web-Panels

Redakteur: Rebecca Näther

Web-Panels bekommen im Kontext von Industrie 4.0 eine immer größer werdende Bedeutung. Web-basierte Visualisierungen ermöglichen den Zugang zur Bedienoberfläche von Maschinen und Anlagen von überall her und zu jeder Zeit. Cannon-Automata bietet mit den L1/C1 Automatisierungspanels in Verbindung mit der Webvisu Software eine vielseitige Gerätefamilie für Web-Visualisierungen.

Firmen zum Thema

L1 15,6“ Web-Panel
L1 15,6“ Web-Panel
(Bild: Cannon-Automata)

Die Web-Panels verwenden als Hardware-Plattform die Panels der L1/C1-Geräteserie. Die über 10 verschiedenen Fronteinheiten von 7“ bis 21.5“ im 16:9 oder 4:3 Displayformat, die mit resistivem Singletouch oder Glasfront mit PCAP-Multitouch verfügbar sind, können mit verschiedenen Systemeinheiten kombiniert werden. Es stehen Varianten mit leistungsstarker 32bit ARM Cortex-A9 Multicore CPU, Intel Celeron oder Core-i CPUs zur Verfügung. Bei Bedarf können Fronteinheit und PC auch voneinander getrennt über ein einziges, bis zu 100 Meter langes Kabel für Video, Touchscreen und Spannungsversorgung betrieben werden.

Web-Browser und Java-VM für die Kommunikation

Linux, Web-Browser und Java-VM bilden die Basis für den Einsatz der Automatisierungspanels als Web-Panel. Web-Browser und Java-VM unterstützen HTML5/CSS und sind für die Kommunikation mit Web-Visualisierungen wie Codesys Web-Visualisierung, ProconWeb, B&R mapp View, Twin-CAT PLC HMI Web, WinCC/Web Navigator etc. optimiert. Aufgrund eines integrierten Tools mit grafischer Bedienoberfläche sollen sich die Web-Panels einfach und intuitiv konfigurieren lassen.

Kommunikation mit jeder Steuerung

Die Web-Panels eignen sich so für den Betrieb an A2-PAC, F3-PAC oder K1 Steuerungen, können aber auch mit beliebigen anderen Steuerungen mit integriertem Web-Server kommunizieren (z.B. Beckhoff, B&R, Siemens, Wago).

(ID:45014694)