Suchen

Steuerung & Visualisierung

So lässt sich die Automatisierung komplett im Blick behalten

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Enge Verzahnung von Steuerung und Visualisierung

Pilz setzt mit seiner Visualisierungslösung PASvisu auf ein besonders enges Miteinander von Steuerung und Visualisierung. Denn: Je stärker das Tool in der Maschine oder Anlage verwurzelt ist, desto mehr Informationen kann das System dem Anwender geben und ebenso aufnehmen. Das bringt Vorteile vom Engineering über den Betrieb bis zur Wartung: So werden Fehlerquellen und Zeitaufwände reduziert.

Automatisierungsprojekte lassen sich mit solcher webbasierter Visualisierungssoftware einfach konfigurieren und visualisieren. Visualisierungsprojekte sind per Drag and Drop erstellbar und konfigurierbar – ohne die sonst übliche manuelle Zuordnung von Steuerungs- zu Visualisierungsvariablen. Anwender können sich so – vor Ort und per Fernzugriff – einen umfassenden Überblick über ihre Anlage verschaffen; optisch anspruchsvoll visualisiert mit Hilfe unterschiedlichster Gestaltungsvorlagen (Style Sheets). Offenheit und Plattformunabhängigkeit sind weitere wesentliche Kennzeichen.

Bildergalerie

Offen für alle Systeme

Dank OPC UA-Schnittstelle lässt sich PASvisu an alle am Markt gängigen Steuerungen anschließen. Alle Variablen der Steuerung können so automatisch übernommen werden. Noch leichter und leistungsfähiger ist der Anschluss an die Steuerungen von Pilz: Nach den SPS-Steuerungen des Automatisierungssystems PSS 4000 lässt sich PASvisu jetzt neu auch mit den konfigurierbaren Kleinsteuerungen PNOZmulti direkt verbinden. Dadurch stehen mehr Funktionen zur Verfügung: So werden unter anderem alle Ein- und Ausgänge der über PNOZmulti gesteuerten Hardware-Komponenten übernommen. Durch die direkte Anbindung steht außerdem auch für Sicherheitsfunktionen die komfortable Diagnosemöglichkeit von PASvisu zur Verfügung. Dank schnellerer Diagnose verkürzen sich Stillstandzeiten.

Der Einsatz einer webbasierten Softwarelösung eröffnet völlig neue Möglichkeiten bei der Maschinenbedienung, Beobachtung, Analyse und Wartung. Mit einer auf diese Anforderungen ausgelegten Visualisierungssoftware hat der Anwender die gesamte Automatisierung im Blick.

SPS IPC Drives: Halle 9, Stand 370

(ID:44922243)