Sicherheitstechnik

So lässt sich die Sicherheit von Hochspannungs-Prüfanlagen gewährleisten

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Zur Überwachung: Türsensor und elektromagnetische Zuhaltung

An jedem Zugang zu den Versuchsfeldern ist ein berührungsloses Sicherheits-Sensorpaar Eden angebracht. Es besteht aus dem aktiven, elektrisch verdrahteten Teil Adam und dem passiven, als Betätiger wirkenden Teil Eva. Der wartungs- und verschleißfreie Sensor hat einen Schaltabstand von 0 bis 15 mm und lässt sich unter einem Winkel von 0 bis 360° betätigen.

Die elektromagnetische Zuhaltung Magne 1B kann eine Tür oder Klappe mit einer Zuhaltekraft von bis zu 1500 N geschlossen halten. Dabei überwacht der zusätzlich angebrachte Sensor Eden, dass die Tür oder Klappe sicher geschlossen ist. Unterschiedliche Zuhaltekräfte (maximal 1500 N) erhält man, indem man die Spannung am Elektromagnet zwischen 0 und 30 V variiert. Als Zubehör gibt es einen Montagesatz, einen Kunststoffhandgriff sowie ein Handgriffprofil für die Befestigung an herkömmlichen Türen mit dem Zaunsystem Quick-Guard und einem Türspalt von 5 bis 15 mm.

Not-Halt-Taster mit Anzeige

Inca ist ein Not-Halt-Taster für den Einbau in Schaltschränke und Bedienfelder. Sein Anschluss erfolgt über abnehmbare Anschlussklemmen. Funktion und Optik des Tasters sind dieselben wie beim Not-Halt-Taster Smile. Beide sind mit einer LED ausgestattet, die den aktuellen Zustand des Tasters anzeigt. Leuchtet die LED grün, ist der Not-Halt-Taster nicht aktiviert. Ein rotes Licht weist dahingegen darauf hin, dass der Taster betätigt wurde. Blinkt die LED rot/grün, wurde einer der vorgeschalteten Not-Halt-Taster aktiviert. So lässt sich schnell feststellen, welcher Not-Halt-Taster aktiviert wurde. Smile und Inca sind in Ausführungen für dynamische oder statische Schaltkreise erhältlich.

Vollauf zufriedene Anwender

Die Sicherheits-Komplettlösung aus einer Hand von ABB Stotz-Kontakt überzeugt die Anwender am Lehrstuhl für Hochspannungs- und Anlagentechnik der TU München. Neben der leicht verständlichen Produktdokumentation, der problemlosen Montage, der hohen EMV-Verträglichkeit und der intuitiven Bedienung der Sicherheitsprodukte stehen auch ein umfangreiches Angebot an Beratung und Schulungen zum Thema Maschinensicherheit zur Verfügung.

Hannover Messe: Halle 9, Stand D06

* Dr.-Ing. Thomas Hinterholzer, Lehrstuhl für Hochspannungs- und Anlagentechnik, Technische Universität München;

* Günther Bissle, Key Account Manager, ABB Stotz-Kontakt, Spaichingen

*

(ID:42589255)