Suchen

Schwarz Druck auf der Propak Asia 2012 So lassen sich Produkte fälschungssicher schützen

| Redakteur: Ines Stotz

Schätzungen zufolge werden heute sieben bis zehn Prozent aller Produkte im Welthandel gefälscht. Ein Großteil davon findet aus Asien den Weg in die westlichen Industrieländer und schädigt neben den Originalherstellern auch die Konsumenten durch minderwertige und gesundheitsgefährdende Plagiate. Auch namhafte Hersteller aus dem asiatischen Raum sind auf der Suche nach Lösungen.

Firmen zum Thema

Sicherheitsetikett und webbasierte Authentifizierung
Sicherheitsetikett und webbasierte Authentifizierung
(Schwarz Druck)

Schwarz Druck, der Anbieter von Lösungen und Technologien für den Produkt- und Markenschutz, beteiligte sich mit weiteren neun Firmen innerhalb des Bayerischen Gemeinschaftsstandes vom 13. bis 16. Juni 2012 an der ProPak in Bangkok, der wichtigsten Messe für die Verarbeitung, Verpackung und Kennzeichnung in der Getränke-, Lebensmittelverarbeitungs- und Pharmaindustrie. Erneut präsentierte Schwarz Druck seine Lösungen und war von der Resonanz der Messebesucher begeistert.

Mit Systemlösungen Produktfälschungen vermeiden

„Die Messe ist neben unserer Niederlassung in Shanghai eine weitere wichtige Plattform, um unsere Produkte im Bereich Wert- und Sicherheitsdruck in Asien zu präsentieren“, erklärte Christian Vaas, Geschäftsführer von Schwarz Druck. „Nach unserem erfolgreichen Auftritt im letzten Jahr konnten wir auch in 2012 mit unseren Systemlösungen zahlreichen Herstellern bei ihren Bemühungen, Produktfälschungen zu vermeiden und somit enorme Risiken einzudämmen, weiterhelfen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34619270)