automation app award 2015

So sehen Sieger aus: Die 3 besten Apps der Automatisierung

| Autor: Sariana Kunze

Die App-Könige der Automatisierung:

Armin Waidele von Rösberg nahm den automation app award in der Kategorie Engineering für die LiveDok.mobile App entgegen.
Armin Waidele von Rösberg nahm den automation app award in der Kategorie Engineering für die LiveDok.mobile App entgegen. (Kunze/elektrotechnik)

Kategorie Engineering: Die Frima Rösberg GmbH mit der App LiveDOK.mobile. Die App bietet die Möglichkeit, sämtliche Dokumente, Pläne und Unterlagen von industriellen Anlagen digital und in Echtzeit zu verwalten, zu durchsuchen und zu korrigieren – selbst im Ex-Bereich. Änderungen, Ergänzungen und neue Dokumente werden sofort eingespielt und sind für alle Projektbeteiligten sichtbar. Über Wlan lässt sich die Dokumentation mit einem Tastendruck synchronisieren. Gegenüber einer Papierdokumentation kann laut Rösberg bei der Suche nach Dokumenten bis zu ca. 80% der Zeit eingespart werden. Die Jurybegründung: Die App LiveDOK.mobile ist eine Dokumentationssoftware, die auf die Belange der Betriebsbetreuung und Instandhaltung von technischen Anlagen zugeschnitten ist. Diese App stellt das Tor zum Dokumentenmanagementsystem dar und hat einen sehr hohen Nutzwert für die Anwender. Dieses Argument war ein wichtiger Punkt für die Jury und so geht der Award in der Kategorie Engineering an Rösberg.

Mirjana Zivanovic von Mader nahm den automation app award in der Kategorie Produktion für die Leckage-App entgegen.
Mirjana Zivanovic von Mader nahm den automation app award in der Kategorie Produktion für die Leckage-App entgegen. (Kunze/elektrotechnik)

Kategorie Produktion: Mader GmbH & Co. KG mit ihrer Leckage-App. Mit der App können Druckluftleckagen dokumentiert, priorisiert und ausgewertet werden. Jeder Leckage wird dabei ein QR-Code zugeordnet, der mit der App gescannt und fotodokumentiert werden kann. Nach Erfassung des Messwertes der Leckage in der App ist sofort ersichtlich, wie hoch der Luftverlust bei welcher Leckage ist. Zusätzlich wird jeder Leckage die Komponente zugeordnet, die zur Beseitigung notwendig ist. Anhand der Gesamtübersicht aller Leckagen kann über die Bewertung der Leckagen (hoch, mittel, niedrig) eine wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Beseitigung vorgenommen werden. Zur Beseitigung wird der an der Leckage angebrachte QR-Code gescannt und in der App als repariert gekennzeichnet. Durch die Berechnung in Echtzeit erhält der Anwender sofort die Information, wie hoch die Einsparung durch die Beseitigung in kWh, CO2-Emissionen und Euro ist. Die App kann für ein bereits vorhandenes Energiemanagementsystem genutzt werden. Die Jurybegründung: Mit dieser App können Druckluftleckagen dokumentiert, priorisiert und ausgewertet werden. Die App nutzt das Barometer im Device zur Messung und deckt so Leckagen auf. Daraus wird ein Workflow generiert und Optimierungsempfehlungen gegeben. Die App kann System unabhängig genutzt werden und erhält deshalb den Award in dieser Kategorie.

Vladimir Vinogradov von SlidePort UG nahm den automation app award in der Kategorie Katalog für die SKF Magnetic Bearing App entgegen.
Vladimir Vinogradov von SlidePort UG nahm den automation app award in der Kategorie Katalog für die SKF Magnetic Bearing App entgegen. (Kunze/elektrotechnik)

Kategorie Katalog: SKF GmbH mit der App Magnetic Bearing. Die App veranschaulicht die Funktionsweise von magnetischen Lagern. Sie wird von SKF-Mitarbeitern überwiegend auf Messen eingesetzt. Zu den Besonderheiten der App zählen zwei integrierte Simulationstools: Mit einem der Simulationstools kann der Nutzer durch interaktive Beeinflussung der Lager-Drehgeschwindigkeit und Unwuchten die Vorteile einer spezifischen SKF MB-Steuerungstechnik beobachten. Das andere Simulationstool verdeutlicht ihm anschaulich die automatische Selbstregulierung der SKF MB-Steuerungstechnik. Auch alle anderen Informationsbereiche sind mit 3D Illustrationen und Animationen ausgestattet. Die Jurybegründung: Diese App erklärt anschaulich die Funktionsweise von magnetischen Lagern. Sie bietet Simulationsmöglichkeiten und kann hervorragend als Verkaufsunterstützung direkt beim Kunden eingesetzt werden. Diese App bietet gerade durch die integrierte Simulation einen hohen Anwendungsnutzen und hat somit den Award in dieser Kategorie verdient.

Apphilfe: 9 spannende Apps der Automation

automation app award 2015

Apphilfe: 9 spannende Apps der Automation

06.10.15 - 9 starke Apps aus der Automatisierungswelt haben es in die Endrunde des automation app awards 2015 geschafft. Aus über 37 Bewerbern wählte eine fünfköpfige App-Jury die Shortlistplatzierten aus. Jetzt liegt es an den elektrotechnik Leserinnen und Lesern für ihren Favoriten abzustimmen und mit ein bisschen Glück ein Kindle Paperwhite im Wert von 120 Euro zu gewinnen. lesen

Ergänzendes zum Thema
 
Die Shortlist

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43670606 / automation app guide)