CAN-Bus-Baugruppen

So sprechen die Automatisierungsgeräte CAN

02.08.2010 | Redakteur: Wolfgang Leppert

CAN 300 PRO-Baugruppe: mehr Nutzwert durch kundenspezifische Features
CAN 300 PRO-Baugruppe: mehr Nutzwert durch kundenspezifische Features

Trotz hoher Dominanz von anderen Feldbussystemen ist der CAN-Bus kein Nischenprodukt. Vielmehr ist er in der Welt der Motoren, Antriebe und Frequenzumrichter etabliert und hat seinen

Trotz hoher Dominanz von anderen Feldbussystemen ist der CAN-Bus kein Nischenprodukt. Vielmehr ist er in der Welt der Motoren, Antriebe und Frequenzumrichter etabliert und hat seinen Zenit noch lange nicht erreicht. Mit verschiedenen CAN-Bus-Baugruppen von Systeme Helmholz können Automatisierungsgeräte an diesen Bus angeschlossen werden.

Die CAN 300 PRO-Baugruppe unterstützt CAN 2.0A (11 Bit) und CAN 2.0B (29 Bit) mit einer frei wählbaren Baudrate von 10 kBit/s bis 1 MBit/s. Das CAN-Modul kann im Layer 2 Betriebsmodus CAN-Telegramme senden und empfangen. Im CANopen Master-Modus können die Daten der CANopen-Slaves als Prozess-Abbild in der SPS verarbeitet werden. Die Anwendung als CANopen-Slave ist ebenfalls möglich. Zusätzlich stehen Hantierungsbausteine für das SAEJ 1939 Protokoll zur Verfügung. Darüber hinaus können auch die in den Antriebs- und Servosteuerungen weit verbreiteten Synchronprotokolle mit der CAN 300 PRO einfach realisiert werden.

Eine optionale Micro Memory-Card speichert das jeweilige Projekt auf der CAN-Baugruppe. Damit kann der Austausch der Parametrierung oder der Baugruppe im Servicefall schnell durchgeführt werden. LEDs zeigen den Betriebszustand der Baugruppe an. Zur Diagnose und zur Parametrierung steht eine zusätzliche USB-Schnittstelle zur Verfügung. Die CAN 300 PRO-Baugruppe kann bei Umgebungstemperaturen von —25°C bis +60°C eingesetzt werden. Für Offshore-Anwendungen steht eine spezielle CAN-Baugruppe mit DNV Zertifizierung zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 355843 / Feldkommunikation)