MES-Cockpit Software spürt Verschwender in der Kunststoffindustrie und Metallbearbeitung auf

Redakteur: Reinhard Kluger

Wer intelligenter und effizienter produzieren will, dem hilft ein MES-Cockpit weiter. Dies ist ein Browser-basiertes Tool für Geschäftsführer, Controller und Fertigungsleiter der zur Zielerreichung festgelegten Kennzahlen. Und: Der Fertigungsprozess lässt sich so simulieren, um Verschwendungen im Prozess aufspüren zu können.

Anbieter zum Thema

Ob Kunststoffindustrie oder Metallbearbeitung, zu verschwenderisch geht es manchmal in beiden Branchen zu. Oft laufen nicht alle Fertigungsprozesse rund, manchmal verbraucht man mehr Material als nötig und auch die Kennzahlen zum Erreichen von Zielen lassen sich oft nur umständlich ermitteln. Hier hilft HYDRA weiter, ein integriertes, modular aufgebautes MES-System, das Anwendern umfangreiche Funktionen von der BDE, MDE, PZE und Leitstand über Werkzeug-/Ressourcenmanagement sowie Material- und Produktionslogistik bis hin zu leistungsfähigen CAQ-Funktionalitäten bietet.

Im neuen Release HYDRA-CAQ 7.2 bekommen jetzt Anwender in der Kunststoffindustrie und der Metallbearbeitung viele neue Funktionen an die Hand, die speziell auf beide Branchen zugeschnitten sind. So kann die Kunststoffindustrie damit die Qualität der Prozesse und der Produkte optimieren, so lassen sich z.B. die Dokumentenprüfergebnisse visualisieren. Nestbezogene Messwerterfassung und flexible Auslösung einer Prüffälligkeit sind weitere Aufgaben, die man mit der Software steuern kann. SAP-Anwender profitieren von der erfolgreichen Zertifizierung der QM-IDI-Schnittstelle. Dadurch kann das Qualitätsmanagementsystem SAP-QM um qualitätsrelevante, fertigungsnahe Echtzeitdaten, -auswertungen und Reports aus HYDRA-MES ergänzt werden.

Für die Bedürfnisse der Metallbearbeitung gibt es leistungsfähige CAQ-Funktionalitäten, die auf die dortigen Anforderungen zugeschnitten sind. So sieht der Anwender im Maschinenzeitprofil online, wie effizient seine Maschine läuft. Für ihn heißt das: Er kann so unmittelbar auf Störungen reagieren, falls der Prozess einmal aus dem Ruder laufen sollte. Wie auch in der Kunststoffindustrie profitieren auch die SAP-Anwender in der Metallbearbeitung und erfolgreichen Zertifizierung der QM-IDI-Schnittstelle.

Unmittelbar auf Störungen reagieren

Mit dem MES-Cockpit präsentiert MPDV Mikrolab, Schwetzingen, ein Browser-basiertes Tool für Geschäftsführer, Controller und Fertigungsleiter zum Überwachen der zur Zielerreichung festgelegten Kennzahlen auf Datenbasis des MES-HYDRA und anderer Unternehmensdaten. Damit bringt das MES-Cockpit Transparenz in den Regelkreis des Unternehmens- und Fertigungsmanagements. Darüber hinaus bietet die Software speziell für Metallbearbeiter oder Spritzgießer zahlreiche neue Funktionalitäten zum Warten und Einsetzen von Werkzeugen sowie zur flexiblen und effizienten Fertigungsfeinplanung und Simulation unter Berücksichtigung aller am Fertigungsprozess beteiligten Ressourcen. Verschwendungen lassen sich so nachhaltig beseitigen und die Prozesse in der Metallbearbeitung oder Kunststoffindustrie wirtschaftlich gestalten.

Fazit: Für die Kunststoffindustrie und Metallbearbeitung bietet das MES-System HYDRA eine Lösung an, die auf die jeweiligen branchenspezifischen Bedürfnisse abgestimmt ist und zudem leistungsfähige Funktionen in den Bereichen Betriebs-, Maschinen- und Prozessdatenerfassung sowie Leitstand und Qualitätssicherung bietet. Weitere Funktionen vereinfachen das Werkzeug- und Ressourcenmanagement, DNC, Traceability, Materialflusssteuerung sowie Personalzeiterfassung. Mit der Software lässt sich auch der Personaleinsatz planen sowie der Leistungslohn ermitteln und die Zutrittskontrolle steuern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:218956)