Safety Software zur Risikobeurteilung spart Kosten und Zeit für richtlinienkonforme Erstellung

Redakteur: Wolfgang Leppert

Im Rahmen des Safety-Service bietet Omron Maschinen- und Anlagenbauern umfangreiche sicherheitstechnische Dienstleistungen, die auch den Bereich der Risikobeurteilung beinhalten. Dazu

Anbieter zum Thema

Im Rahmen des Safety-Service bietet Omron Maschinen- und Anlagenbauern umfangreiche sicherheitstechnische Dienstleistungen, die auch den Bereich der Risikobeurteilung beinhalten. Dazu gibt es mit Docufy Machine Safety jetzt auch eine neue Softwarelösung zur schnellen und kostengünstigen Risikobeurteilung.

Die Software bildet sämtliche Anforderungen der Maschinenrichtlinie und der relevanten Normen ab und ist leicht erlernbar. Eine intuitive Softwareoberfläche führt den Nutzer so, dass alle Gesichtspunkte für die Erstellung der Risikobeurteilung berücksichtigt werden. Gleichzeitig lässt sich der Zeitaufwand deutlich reduzieren. Einmal angefertigte Beurteilungen von Baugruppen können als Module wiederverwendet und sinnvoll miteinander kombiniert werden. Die Software stellt stets aktuelle Informationen wie Normen und EG-Richtlinien bereit und kann durch unternehmenseigene, maschinenspezifische Daten und Dokumente ergänzt werden, zum Beispiel Gefahrstoffe und dazugehörige Sicherheitsdatenblätter oder Fotos und Zeichnungen zur Visualisierung von Gefahrenstellen.

Die Struktur des Programms sorgt dafür, dass automatisch die formellen Anforderungen nach DIN EN ISO 14121 erfüllt werden und so eine zu 100 Prozent rechtskonforme Risikobeurteilung gewährleistet ist. Funktionen wie eine firmenübergreifende Verwaltung von To-do’s, Vorlagen für technische Lösungen, integrierte Normen und des Versionsstands sorgen dafür, dass sich die Qualität der Risikobeurteilung merklich verbessert. Der Anwender spart damit nicht nur Zeit, sondern erhöht gleichzeitig die Rechtssicherheit.

Gratis-Testversion mit voller Funktionalität

Sehr nützlich ist auch die integrierte Schnittstelle zum Software-Assistenten Sistema des Instituts für Arbeitsschutz (IFA), der zur Bewertung von sicherheitsbezogenen Maschinensteuerungen nach DIN EN ISO 13849 dient. Die in der Risikobeurteilung ermittelten Performance Level können zur weiteren Verwendung in Sistema übertragen werden. Durch die Rückverfolgbarkeit verschiedener Versionsstände, dem zentralen Ändern aller betroffenen Risikobeurteilungen bei Normenänderung und die vollständige Erfüllung der Anforderungen aus DIN EN ISO 14121-1 („Sicherheit von Maschinen – Risikobeurteilung – Teil 1 Leitsätze“) kann eine zielgruppengerechte Informationsausgabe generiert werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:367153)