Suchen

Eight Solarladestation wird vor BMW Welt ausgestellt

| Redakteur: Sariana Kunze

Eight stellt mit Point.One S eine Solarladestation vor, die speziell für das Laden eine Elektroautos ausgelegt ist. Einen Demonstrator der neuen Solarladestation wird vor der BMW Welt in München ausgestellt.

(Marcus Buck)

Zeitgleich haben ABB, BMW Group, Deutscher Bahn, Eight, RWE, die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die Technische Universität Dresden im Rahmen eines Förderprojekts im bayerischsächsischen Schaufenster „Elektromobilität verbindet“ eine erste Schnellladestation in Betrieb genommen.

„Mit der ersten Version von Point.One, die vom Fraunhofer Institut ausgezeichnet wurde, haben wir vor allem größere Organisationen und Institutionen anvisiert, denn diese Variante unserer Solarladestation wurde für vier Fahrzeuge konzipiert und deckt eine entsprechend große Stellfläche ab. Das neue Modell Point.One S hingegen ist für ein Fahrzeug ausgelegt und eignet sich sowohl für Organisationen und Unternehmen als auch für Privathaushalte“, erklärt Christoph B. Rößner, geschäftsführender Gesellschafter von Eight. „Grundsätzlich aber bietet die neue Station die gleichen Funktionen und Eigenschaften wie ihre große Schwester. Da unsere neue Solarladestation entsprechend kleiner ist, fügt sie sich sogar noch einfacher in die Architektur der Umgebung ein. Wie die erste Version von Point.One so ist auch Point.One S so konzipiert, dass unterschiedliche Ladetechnologien integriert werden können.“

Bildergalerie

Ladestation soll um intuitives Bedienkonzept ergänzt werden

Der Demonstrator von Point.One S wird bis Ende des Jahres noch weiterentwickelt und um eine intelligente und intuitive Benutzerführung ergänzt. Aktuell erarbeitet Eight gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd ein neuartiges Konzept, das die Bedienung der Solarladestation möglichst einfach und komfortabel machen soll. Das Bedienkonzept soll die Philosophie, die Eight mit seinen Solarladestationen verfolgt, noch untermauern. Ziel des Unternehmens ist es, mit seinen Lust aus emissionsfreie Elektromobilität zu machen, Ökologie mit modernem urbanen Lifestyle zu verbinden und durch zahlreiche Zusatzfunktionen innovative Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Zeitgleich zur Solarladestation Point.One S stellten EIGHT und die Projektpartner eine neue, bereits jetzt voll funktionstüchtigen Schnellladestation vor, die ein Vorserienfahrzeug des BMW i3 in weniger als einer halben Stunde zu 80 Prozent laden kann, was einem Reichweitengewinn von bis zu 130 km entspricht.

ABB setzt in diesem Projekt erstmals ihre DC-Schnellladestationen ein, die auf dem neuen IEC Standard 61851-23 /Combined Charging System (CCS) basieren. RWE Effizienz wird als einer der Pioniere im Bereich Ladetechnik die zweite CCS-Schnellladestation am Standort errichten und diese Technologie an das IT-System anbinden. Elektromobilisten authentifizieren sich dann automatisch. So wird das Laden für die Kunden einfach und komfortabel. Das Gesamtziel des Förderprojekts ist es, Elektromobilität für eine breite Öffentlichkeit erlebbar zu machen, die Faszination Elektromobilität zu transportieren und die Reichweitenangst durch hochwertige Informationen und Strategien zu reduzieren.

Eight konzipierte und produzierte für das Projekt seine neue Solarladestation Point.One S. „Die Architektur der BMW Welt sowie das gesamte Erscheinungsbild des Olympiaparks setzen höchste Maßstäbe. Diesen wollen wir mit dem Design der Solarladestation ebenfalls gerecht werden. Deswegen haben wir in den vergangenen Monaten viel Zeit in die Entwicklung eines unverkennbaren Designs investiert, das sich nahtlos in die Umgebung einfügt", erklärt Christoph B. Rößner.

(ID:42227255)