Technologiefeld Elektrischer Antrieb

Spanende und Umformende Werkzeugmaschinen und ihre Kerntechnologien

09.02.2009 | Redakteur: Reinhard Kluger

Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit
Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit

Safety im Fokus

Umfangreiche Sicherheitsfunktionen schützen Menschen und Maschinen. Dazu zählen Servoantriebe, die selbst bei Stromausfall Achsen mit vertikaler Belastung sicher halten, oder eine Klemmachse, die in hydraulischen Pressen schneller arbeitet als ein Airbag im Auto. Schutzzauntechnik ermöglicht sicheres Arbeiten, Blas- und Sperrluft verhindert die Verschmutzung der Komponenten.

Geschützte Bauteile und die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien sind die Grundlage dafür, dass alle Komponenten eine lange Nutzungsdauer haben und im täglichen Einsatz zuverlässig arbeiten. Technologieübergreifender, globaler Service hilft Kunden, schnell Antworten auf alle produktbezogenen und branchenspezifischen Fragen zu erhalten.

Zu den Kerntechnologien von Rexroth, die bei spanenden und umformenden Werkzeugmaschinen zum Einsatz kommen, gehören:

Technologiefeld Elektrische Antriebe und Steuerungen

Mit IndraMotion MTX bietet Rexroth die weltweit einzige durchgehend offene CNC-Steuerung für spanende und umformende Werkzeugmaschinen. Sie fasst eine numerische Steuerung und eine Multitaskingfähige SPS IndraLogic in einem System zusammen. Beide nutzen das integrierte Echtzeitbetriebssystem VxWorks und eine gemeinsame Programmierumgebung nach IEC 61131-3. Damit bietet Rexroth eine Lösung mit durchgängiger Bedienung, einfacher Projektierung und herausragender Systemperformance. So arbeitet die SPS 1000 Anweisungen in nur 60 µs ab und die CNC gewährleistet bei Ansteuerung von acht Achsen eine Interpolationszykluszeit von maximal einer ms. Bis zu 64 Achsen können über zwölf voneinander unabhängige CNC-Kanäle kontrolliert werden. Die Steuerung eignet sich damit für die echte 3D-Bearbeitung komplexer Werkstücke mit fünf- und sechs-Achsen-Maschinen im Werkzeug- und Formenbau. Aber auch kombinierte Dreh- und Fräsanwendungen oder Stanz- und Nibbelmaschinen profitieren von der Geschwindigkeit und Flexibilität.

IndraMotion MTX verwendet die offene Antriebsschnittstelle SERCOS interface, um in harter Echtzeit mit den intelligenten elektrischen oder hydraulischen Antrieben zu kommunizieren. Als Prozessschnittstelle für weitere Peripheriegeräte stehen nach Bedarf verschiedene Feldbussysteme zur Verfügung. Über den MTX Cycle-Time-Analyzer (MTX cta) kann millisekundengenau der Ablauf von CNC-Befehlen, SPS-Events, Achssignalen etc. aller Stationen der Produktionsmaschine abgerufen werden. Das ermöglicht die Analyse des NC- und SPS-Programmablaufs und hilft, Engpässe zu identifizieren, und so eine optimale Maschinenausnutzung zu erreichen.

.Net Framework bildet die Basis für moderens Bedienen & Beobachten

Die Steuerung ist sowohl zur Unternehmenssoftware als auch zur Aktor- und Sensorebene offen. Ein .NET Framework bildet die Basis für die moderne Bedienoberfläche und die integrierte Engineering-Umgebung. Die Einbindung von Zusatzsoftware wird über standardisierte PC-Technologien wie OPC, ActiveX-controls oder XML-Dateien ermöglicht. Das Software-Framework Rexroth IndraWorks unterstützt Entwickler dabei, komplexe Aufgaben einfach zu programmieren und parametrieren. Es enthält vorkonfigurierte Systemkomponenten mit branchenspezifischen „Ready-to-Apply“-Lösungen. Rexroth IndraWorks erleichtert als Single Point of Engineering die Inbetriebnahme sowohl der Steuerung als auch der Antriebe.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 280241 / Steuerungen)