Technologiefeld Elektrischer Antrieb

Spanende und Umformende Werkzeugmaschinen und ihre Kerntechnologien

09.02.2009 | Redakteur: Reinhard Kluger

Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit
Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit

Realistisch simulieren

Mit dem IndraWorks Machine Simulator kann die komplette Programmierung inklusive aller Aktoren und Sensoren realistisch simuliert werden. Der virtuelle Testaufbau verkürzt die Entwicklungszeit, weil die Programmierung parallel zur Maschinen-Entwicklung geschrieben und getestet werden kann.

Für Ein- und Mehrachsanwendungen in Bandanlagen steht mit IndraMotion for Metal Forming ein individuelles Automatisierungssystem zur Verfügung. Die modulare, skalierbare Lösung wird vorprogrammiert geliefert, um typische Aufgaben bei mehrstufigen Formprozessen rasch adaptieren zu können. Die SPS unterstützt ein breites Spektrum an Rotations- und Linearmotoren. Seien es Walzenvorschübe, mitlaufende Trenneinrichtungen, Querschneider, Profilieranlagen oder Zick-Zack-Vorschübe – IndraMotion for Metal Forming unterstützt alle Anwendungen und Verfahren.

Rexroth bietet eine große Auswahl leistungsstarker und energieeffizienter Servomotoren an. Sie bewegen Achsen schnell, sicher und zuverlässig. Seit 1999 wird die IndraDrive-Familie mit integrierten Sicherheitsfunktionen ausgeliefert, die als Standard zur Verfügung stehen und nicht in einer externen Steuerung programmiert werden müssen.

Technologiefeld Industriehydraulik

Innovative Motion Control-Steuerungen eröffnen auch der Hydraulik ein erhebliches Potenzial zur Effizienzsteigerung. Die Palette reicht von Ein-Achsreglern mit vollständig im Ventil integrierter Achselektronik über Ein- und Mehrachsregler mit Schaltschrankelektronik im Controller-Format bis zur High-end Motion Control MAC-8 für die Regelung von bis zu 32 hydraulischen und elektromechanischen Achsen in Echtzeit. Die Software der feldbusfähigen Regelelektroniken von Rexroth berücksichtigt dabei automatisch die spezifischen Besonderheiten der Fluidtechnik und entkoppelt die Automatisierung von der Antriebsphysik. Über offene Schnittstellen zu allen gängigen Feldbussystemen sowie der international genormten Echtzeitkommunikation fügt sich die Elektrohydraulik nahtlos in moderne Automatisierungsstrukturen ein. So kann der Anwender die Vorteile der hohen Kraftdichte und des energielosen Haltens ohne vertiefte Hydraulikkenntnisse in alle Automatisierungsumgebungen integrieren.

Kraftvolle Bewegungen

Gleichzeitig stößt die Elektrohydraulik damit in neue Dimensionen der Dynamik und Präzision kraftvoller Bewegungen vor. Bei der hochdynamischen Zylinderachse verbindet Rexroth anwendungsspezifische Zylinder, Wegmesssysteme und schockresistente Regelventile zu einer vormontierten Baugruppe. Die Achse erreicht im Dauerbetrieb 30 Hübe pro Sekunde, im Graviermodus sogar bis zu 50 Hübe. Die Wiederholgenauigkeit liegt je nach Wegmesssystem im Mikrometerbereich. Möglich wird dies durch die enge Verbindung des integrierten Wegmesssystems und der Motion Control HNC100. Sie schließt den Regelkreis mit einer Zykluszeit von unter einer Millisekunde. Sie basiert auf der weit verbreiteten HNC-Regelelektronik und beherrscht zahlreiche Betriebsarten wie Stanzen, Nibbeln, Formen, Signieren oder Softpunch. Im Vergleich zu reinen Hochdrucksystemen reduziert die innovative Kombination von Hoch- und Niederdruck mit hydraulischen High-end Schaltventilen die Aggregatleistung um bis zu 50 Prozent. Die bis zu 75 Prozent geringere Kühlleistung reduziert die notwendige Aggregatgröße deutlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 280241 / Steuerungen)