Technologiefeld Elektrischer Antrieb

Spanende und Umformende Werkzeugmaschinen und ihre Kerntechnologien

09.02.2009 | Redakteur: Reinhard Kluger

Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit
Antriebssteuerung IndraMotion MTX überzeugt durch Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit

Energieeffizienz ist das Thema

Gerade bei Werkzeugmaschinen steigert Rexroth die Energieeffizienz der Hydraulik auch durch die innovative Kombination von geregelten Antrieben und Hydropumpen deutlich. Die neu entwickelten Drehzahlvariablen Pumpenantriebe (DvP) erzeugen bedarfsgerecht nur die aktuell benötigte Energie. In Zykluspausen und im Teillastbetrieb senken sie die Drehzahl energiesparend ab. Das reduziert gleichzeitig die Geräuschemission. Die hohe Dynamik der elektrischen Pumpenantriebe gewährleistet dabei kurze Ansprechzeiten.

Als langjähriger Entwicklungs- und Systempartner für Pressenhersteller treibt Rexroth den Fortschritt sicherer Lösungen entscheidend voran und liefert zahlreiche Pressensteuerungssysteme als Standardmodule mit integrierten Sicherheitsfunktionen. Sie überwachen redundant das Starten und Stoppen von Bewegungen. Sicherheitsventile verhindern, dass sich vor Freigabe der Achse Druck im Kolben aufbauen kann. Auf der Ringseite sichern überwachte Ventile als Gegenhaltung das System vor einem Druckverlust. Dadurch ist nach Maschinenrichtlinie sichergestellt, dass die Steuerung die gewünschte Position der Achse auch bei Belastung hält.

Motion Control ist integriert

Auch bei den Sicherheitsfunktionen gewährleistet die Hydraulik extrem schnelle und präzise Reaktionen. So erreicht die Vorschubachse für Werkzeugmaschinen mit mechanischer Klemmung selbst bei einem Stromausfall eine maximale Positionierungstoleranz von 20 μm, also weniger als die Dicke eines Haares. Das entspricht der Elastizität des Werkzeugs beim Bearbeitungsvorgang im Kontakt mit dem Werkstück. Beim erneuten Anfahren der Maschine verhindern die Sicherheitsfunktionen ein Abdriften der Achse. In der einbaufertigen Lösung kombiniert Rexroth Zylinder mit Weggeber, Regelventil mit integrierter Motion Control, die Busanbindung zur Maschinensteuerung sowie die integrierte mechanische Klemmung. Wie bei allen elektrohydraulischen Achsen von Rexroth profitiert der Anwender von allen Vorteilen der dezentralen Automatisierung: Für die Parametrierung und Diagnose reichen Mausklicks und Eingaben an der Steuerung.

Auch bei der klassischen Hydraulik verkürzt Rexroth mit Systemlösungen die Projektierungs- und Montagezeiten erheblich. Fluidwände konzentrieren die komplette Versorgung der Werkzeugmaschine mit Hydraulik, Pneumatik, Kühlung, Schmierung und Kühlschmiermittel in einer geprüften und einbaufertigen Einheit. Die kompakte Einheit ist fertig verdrahtet und kann über ein Busmodul mit der übergeordneten Steuerung kommunizieren. Dies erhöht die Prozessstabilität.

Technologiefeld Lineartechnik

Beim Transportieren und Positionieren von Werkstücken oder Werkzeugen sorgt Lineartechnik für Tempo und Präzision. Ob bewährte Kugel- oder sehr steife Rollenschienenführungen – Rexroth-Technik bewegt kleine Bauteile oder schwerste Lasten hochpräzise und mit dauerhafter Zuverlässigkeit. Kugelschienenführungen sind kugelgelagerte Längsführungen, die in allen marktgängigen Größen verfügbar sind. Sie sind die Standardlösung für Werkzeugmaschinen aller Art. Für hochgenauen und gleichmäßigen Ablauf sorgt im Kugelschienenführungsprogramm die Hochpräzisionsvariante. Alle Führungswagen ab der Genauigkeitsklasse XP verfügen über eine wesentlich verbesserte Ablaufgenauigkeit und reduzierte Pulsation. Möglich wird dies durch Optimierung der internen Umlenkgeometrien im Kugelführungswagen.

Wenn extrem hohe Tragfähigkeit und Steifigkeit gefordert sind, bieten sich Rollenschienenführungen von Rexroth an. Durch ihre bauartbedingte Robustheit eignen sie sich für hochleistungsfähige Werkzeugmaschinen, Pressen oder Schwermaschinen. Mit der Schwerlast Rollenschienenführung bietet Rexroth auch für dieses Marktsegment eine maßgeschneiderte Lösung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 280241 / Steuerungen)