Suchen

TÜV-Zertifizierung Sparen mit Energie-Auktionen für Unternehmen

| Redakteur: Carina Schipper

Statt die Daten an viele Anbieter zu verschicken, können Betriebe sie einmalig auf die Auktionsplattform stellen, so die Ispex AG. Das beschleunigt das Einkaufsverfahren von Strom und Gas.

Firmen zum Thema

Die Energie-Auktionen laufen bei Ispex täglich. Dabei stellt das Unternehmen fest, dass deutliche Einsparpotenziale vorhanden sind.
Die Energie-Auktionen laufen bei Ispex täglich. Dabei stellt das Unternehmen fest, dass deutliche Einsparpotenziale vorhanden sind.
(Bild: Eon Vertrieb unter CC BY-ND 2.0-Lizenz, flickr.com)

Für Sondervertragskunden mit Leistungsmessung bieten die Bayreuther über das Energiehandelssystem Ispex Online Trading den Energiebedarf feil. In einem offenen Bieterverfahren schlagen Energielieferanten ihre Gebote vor. Der Anbieter mit dem niedrigsten Preis macht das Rennen. Dieses Auktionsverfahren versammelt innerhalb weniger Stunden mehrere Angebote verschiedener Versorger zu günstigen tagesaktuellen Preisen, betonen die Oberfranken.

TÜV-Saarland bestätigt: sicher und einfach

Der TÜV-Saarland hat die Energie-Auktion nach dem Anforderungskatalog „Geprüftes Verfahren“ mit der Typisierung „Online-Vergabeverfahren“ unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Experten die sichere Datenübertragung, die einfache Bedienung des Portals, die Sicherstellung einer einheitlichen Provisionierung und die Prozesse der eingesetzten Verfahren auf den Prüfstand. Nach der erfolgreichen Untersuchung darf Ispex ab sofort das Prüfzeichen „Geprüftes Verfahren“ für das Portal www.ispex-online.de führen, heißt es in der Pressemitteilung. Das Prüfzeichen belegt den unabhängigen Angebotsvergleich in einem transparenten Auktionsverfahren sowie die einfache Bedienung und sichere Datenübertragung.

Valentin Merkel und Oliver Lödorf von der Tekit Consult Bonn GmbH, Betreuer des Zertifizierungsprozesses, loben: „Bei der Prüfung des Online-Vergabeverfahrens der Ispex AG konnten wir stets auf professionelle und qualifizierte Ansprechpartner zurückgreifen. Das Portal entspricht den aktuellen Sicherheits- und Prozessanforderungen. Portal-User können sich bei der Registrierung und Nutzung auf einen technisch und organisatorisch sicheren Auktionsablauf verlassen.“ Die Tekit Consult Bonn GmbH führte die Prüfung des Verfahrens durch und legte dem TÜV-Saarland den Auditbericht sowie die Zertifizierungsempfehlung vor.

Sparen mit tagesaktuellen Angeboten

Die Energie-Auktionen laufen bei Ispex täglich. Dabei stellt das Unternehmen fest, dass deutliche Einsparpotenziale vorhanden sind. Zwischen dem höchsten und dem günstigsten Angebot liegen durchschnittlich acht Prozent. Nicht immer spielt der billigste Preis die größte Rolle. Ispex sucht die Lieferanten aus, die dem Unternehmen und seinem Abnahmeverhalten gerecht werden. „Die Prüfung der bestehenden Verträge und ein Vergleich aktueller Angebote über eine Energie-Auktion lohnen sich für die Einkäufer bei den Unternehmen fast immer“, berichtet Stefan Arnold von Ispex. Dies spiegle sich auch in der regelmäßigen Analyse der realisierten Preise bei den Versteigerungen wieder. Als Vergleichsgrundlage einer Auktion eignet sich eine Preisindikation auf Basis der historischen Verbrauchswerte der betroffenen Lieferstellen, welche das Portal dem Kunden automatisch zur Verfügung stellt, erklärt Ispex. Unmittelbar nach Durchführung der Auktion entschließt sich das Unternehmen für oder gegen das Angebot des Gewinners. Das erlaubt dem Stromversorger am gleichen Tag der Auktion zu den gebotenen Konditionen an der Strombörse EEX einzukaufen. Dieser Mechanismus gewährleistet den Preis ohne einkalkulierte Zuschläge für Nachverhandlungen.

Bildquelle: Eon Vertrieb unter CC BY-ND 2.0-Lizenz, flickr.com

(ID:43194436)