Hochleistungs-Embedded-Computer Spektrum an lüfterlosen Box-PCs erweitert

Redakteur: Daniel Weigel

Plug-In Electronic erweiterte mit der bluePICE-S7000-Serie ihr Spektrum an lüfterlosen Box-PCs mit zwei bzw. vier PCI/PCIe-Erweiterungssteckplätzen.

Firmen zum Thema

(Plug-In Electronic)

Diese Hochleistungs-Embedded-Computer basieren auf den Intel Core i7-, i5- oder i3-Prozessoren und dem Chipsatz QM77 und unterstützen Intel AMT 8.0. Bei Bedarf lassen sich die Rechner auf bis zu 16 GByte DDR3- oder DDR3L-RAM via zwei SO-DIMM-Sockel ausbauen. Sie arbeiten ohne Lüfter stabil im gesamten Betriebstemperaturbereich zwischen –25 °C und 70 °C. Der lüfter- und kabellose Aufbau ist geeignet für robuste Embedded-Computersysteme, in Anwendungen, die Standard-PCI- oder PCI-Express-Karten benötigen.

Für schnellen Datenzugriff mit RAID 0, 5 und 10 und Datensicherheit mit RAID 1, 5 und 10 ist die Serie mit zwei Erweiterungs-SATA-III-SSD/HDD-Einschüben mit 6 Gbit/s Übertragungsrate ausgerüstet, die gleichzeitig auch die Ansprechzeit und Speicherfähigkeit erhöhen.

Schnittstellen, Steckplätze und Anschlüsse

Die Box-PCs haben zwei Gigabit-Ethernet-Ports mit unabhängigen LAN-Controllern sowie galvanisch getrennte Digital-I/Os: 16 digitale Ein- und 16 digitale Ausgänge, drei RS-232- und ein RS-232/485/422-Port, vier USB-3.0- und zwei USB-2.0-Schnittstellen sowie ein CFast-Slot. Zwei Mini-PCIe-Steckplätze für WiFi- und 3G/GPRS-Module (einer davon mit SIM-Card-Sockel) und 16 GPIOs vervollständigen die Schnittstellen-Ausstattung.

Über die fünf Bildschirmanschlüsse zweimal Display-Port, DVI-D, VGA und LVDS lassen sich bis zu drei Displays unabhängig voneinander ansteuern. Damit eignen sie sich für Applikationen der automatischen optischen Inspektion (AOI) mit mehreren Kameras, Bildverarbeitung, Bewegungssteuerung, Videoanalyse, intelligente industrielle Automatisierung, Video- und Umweltüberwachung.

(ID:42569409)