Suchen

Ernst & Engbring (E&E)

Spezialkabel mit maßgeschneidertem Außenmantel

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Das Auge kauft mit

Die Hauptaufgabe von Kabelmänteln ist zuerst der Schutz des Kabelinneren unter den verschiedensten bereits genannten Bedingungen, jedoch haben Kunden auch oft Wünsche jenseits der reinen Funktionalität.

In manchen Bereichen etwa bei hochwertigen Audiokabeln oder bestimmten medizinischen Produkten sind auch Farbe und Haptik eines Kabels wichtig – sie vermitteln optische Signalwirkung, Corporate Identity, ein angenehmes Gefühl bei der Berührung oder durch ausgefallene bzw. hochwertige Optik das Gefühl von Exklusivität. Fast alle Mantelwerkstoffe lassen sich gemäß Kundenwunsch in verschiedensten Farben produzieren. Individuelle Beschriftungen und Bedruckungen gehören ebenso zum Service. Die Manteloberfläche kann glänzend, hochglänzend, matt, seidenmatt, glatt oder geriffelt erzeugt werden.

E&E, mit Sitz im westfälischen Oer-Erkenschwick, setzt für seine maßgefertigten Spezialkabel ausschließlich hochwertige High-grade-Mischungen ein (Archiv: Vogel Business Media)

„Mit der Erfahrung von über 15 000 verschiedenen Konstruktionen verfügen die Ingenieure bei E&E über eine ausgezeichnete Grundlage auch für schwierigste Anwendungen die optimale Lösung zu finden“, unterstreicht Lothar Klick, Geschäftsführer des Spezialkabelherstellers E&E, der im westfälischen Oer-Erkenschwick mit gut 300 Mitarbeitern eine der modernsten Kabelfabriken Europas betreibt. „Unter dem Strich bedeutet der richtige Mix beim Kabelmantel optimale Betriebssicherheit – und damit handfesten Kundennutzen.“

Gerd Schöbel, Vertriebsleiter, Ernst & Engbring (Oer-Erkenschwick)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 286771)