Maxon Motor Standard-EC-Motor für Temperaturen bis 200°C

Mit dem EC 22 HD (Heavy Duty) stellt Maxon Motor auf der Messe Motek 2010 als weltweit erster Anbieter einen Standardmotor für extrem raue Einsatzbedingungen vor. Für die hohen Anforderungen in der Tiefbohrtechnik entwickelt, widersteht der elektronisch kommutierte Motor nach Aussage des Herstellers auch extremen Bedingungen, in denen „normale“ Motoren schon von vornherein scheitern.

Anbieter zum Thema

Die Tiefbohrtechnik (in der Öl- und Gas-Exploration „Downhole Drilling“ genannt) ermöglicht die Förderung von Öl und Gas aus Tiefen von über 2500 m. Gekoppelt mit der Richtbohrtechnik (die dynamische Lageausrichtung einer Erdbohrung) ermögliche sie die Erschließung von bislang unerreichbaren Vorkommen mit Bohrtiefen von zurzeit etwa 5000 und Bohrlängen bis zu 11 000 m.

EC-Motor bietet bis zu 88% Wirkungsgrad

Die verschiedenen Varianten des EC-Motors sind daher für den Betrieb in Luft oder für den Unterölbetrieb ausgelegt. Die Typenleistung ist abhängig vom umgebenden Medium und beträgt 80 W in Luft und, aufgrund der wesentlich höheren Wärmeabfuhr, 240 W in Öl. Die Motoren sind für Umgebungstemperaturen über 200°C und atmosphärische Drücke bis 1700 bar ausgelegt und verfügen über einen hohen Wirkungsgrad (in Luft bis 88%, in Öl über 70%).

Weitere Anforderungen an die Motoren mit 22 mm Durchmesser sind: Resistenz gegen Vibrationen bis zu 25 grms sowie gegen Schläge und Stöße bis zu 100 g (100-fache Erdbeschleunigung) – als Vergleich dazu: ein Formel-1-Fahrzeug wird mit etwa 2 g belastet.

Maxon Motor auf der Motek 2010: Halle 9, Stand 9305

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:359909)