Suchen

PTC Starker Endspurt mit 5 Prozent Wachstum

Redakteur: Sariana Kunze

PTC gibt seine Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal sowie das gesamte Geschäftsjahr 2014 bekannt (per 30. September 2014). Der global agierende Technologieanbieter verbucht einen Umsatz von 1,358 Mrd. Dollar, was einem Wachstum von fünf Prozent auf Basis von konstanten Wechselkursen entspricht.

Firmen zum Thema

"Der innovative Ansatz, den Axeda für die Maschinen-Konnektivität entwickelt hat, erlaubt es den Herstellern jetzt, die in den vernetzten, intelligenten Produkten bereits verfügbaren Daten sinnvoll auszuwerten", sagt Jim Heppelmann, PTC CEO.
"Der innovative Ansatz, den Axeda für die Maschinen-Konnektivität entwickelt hat, erlaubt es den Herstellern jetzt, die in den vernetzten, intelligenten Produkten bereits verfügbaren Daten sinnvoll auszuwerten", sagt Jim Heppelmann, PTC CEO.
(PTC)

Dabei trugen die akquirierten Unternehmen Enigma (Juli 2013), NetI-Deas (September 2013), Thing Worx (Dezember 2013), Atego (Juni 2014) sowie Axeda (August 2014) mit 16 Mio. Dollar zum Umsatz bei. Der Gewinn je Aktie beträgt 0,67 Dollar und wuchs auf Basis von konstanten Wechselkursen um 12 Prozent. Die Umsatzrendite beläuft sich auf 26,2 Prozent. Im gesamten Geschäftsjahr 2014 verbuchte PTC einen Umsatz von 1,358 Mrd. Dollar, was einem Wachstum von fünf Prozent auf Basis von konstanten Wechselkursen entspricht (alle Angaben in non-GAAP*).Der Gewinn je Aktie beträgt damit 2,17 Dollar – ein Wachstum um 19 Prozent (basierend auf konstanten Wechselkursen). Die Umsatzrendite im Geschäftsjahr 2014 beläuft sich auf 25,1 Prozent. Der Gesamtbeitrag aller akquirierten Unternehmen am Umsatz des Geschäftsjahres 2014 beläuft sich auf 24 Mio. Dollar.

2015 will PTC um 2 Prozent wachsen

Für das erste Quartal 2015 strebt PTC einen Umsatz zwischen 310 und 325 Mio. Dollar mit einem Gewinn je Aktie zwischen 0,47 und 0,51 Dollar an. Für das gesamte Geschäftsjahr 2015 gibt PTC ein Umsatzziel zwischen 1,365 und 1,385 Mrd. Dollar aus. Dies entspricht einem avisierten Jahreswachstum von bis zu zwei Prozent.

James E. Heppelmann, Präsident und CEO bei PTC, kommentierte: „2014 war ein wichtiges Jahr für PTC. Auf strategischer Ebene haben wir eine Reihe signifikanter Investitionen im Bereich Internet of Things (IoT) getätigt, die uns als eines der führenden Unternehmen im Markt für intelligente, vernetzte Produkte etabliert haben. In Kombination mit unseren Lösungsangeboten in den Kernsegmenten CAD, PLM, ALM und SLM verschaffen uns diese Investitionen eine gute Startposition für das Geschäftsjahr 2015, in dem wir gemeinsam mit unseren Kunden neue Geschäftspotentiale erschließen und weiteres Wachstum fokussieren möchten. Das letzte Quartal betrachtend, verbuchten wir ein sehr starkes Geschäftsergebnis mit einem über unserem Prognosespektrum liegenden Umsatz sowie Gewinn je Aktie. Auf geografischer Ebene konnte vor allem in Europa ein mit 28 Prozent äußerst starkes Umsatzwachstum verzeichnet werden, in Amerika lag es bei ebenfalls guten 14 Prozent (beide basierend auf konstanten Wechselkursen). Mit Blick auf unsere Geschäftsfelder konnten wir wie bereits im Quartal davor ein starkes Wachstum in den Kernsegmenten CAD und EPLM (Erweitertes PLM-Angebot) verzeichnen. Während die Bereiche SLM und IoT im letzten Quartal leichte Rückgänge zu verzeichnen hatten, sind wir uns sicher, sie in den kommenden Jahren nicht zuletzt durch neue intelligente und vernetzte Lösungen in den zweistelligen Umsatzwachstumsbereich führen zu können. Weltweit konnten wir im vierten Quartal 33 größere Geschäftsabschlüsse sowie zwei Mega-Deals (Lizenzgeschäft ab 5 Mio. Dollar im Quartal) verzeichnen, jeweils einen in Europa und Amerika. Zu den größeren Geschäftsabschlüssen zählen Unternehmen und Organisationen wie Man Truck & Bus, Liebherr, SMS Siemag, Applied Materials, Dell Computer, Doosan, Embraer, Lockheed Martin und Solar Turbines.“

(ID:43067376)