Industrielle Bildverarbeitung

Stemmer Imaging plant Börsengang

| Redakteur: Sariana Kunze

Christof Zollitsch, CEO der Stemmer Imaging, ist davon überzeugt, dass mit dem Börsengang weiteres internationales Wachstum sichergestellt kann.
Christof Zollitsch, CEO der Stemmer Imaging, ist davon überzeugt, dass mit dem Börsengang weiteres internationales Wachstum sichergestellt kann. (Bild: Stemmer Imaging)

Der Bildverarbeitungsspezialist Stemmer Imaging plant im Rahmen eines Börsengangs die Platzierung neuer und bestehender Stammaktien im Börsensegment Scale (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Notierung wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 erfolgen.

Stemmer Imaging gibt den geplanten Börsengang bekannt. „In den vergangenen Jahren ist Stemmer Imaging erfolgreich gewachsen. Heute sind wir in einer sehr guten Position, um von der weiteren positiven Entwicklung des Marktes für digitale Bildverarbeitung profitieren zu können. In den kommenden Jahren wollen wir unser Wachstum durch fokussierte internationale Expansion weiter vorantreiben sowie die Profitabilität durch Konzept- und Produktinnovationen gezielt verbessern. Wir sind davon überzeugt, dass der Börsengang der richtige Schritt ist, um unsere Wachstumsstrategie zu forcieren“, erklärt Christof Zollitsch, CEO von Stemmer Imaging. Unterstützt wird der Bildverarbeiter durch den Aufsichtsrat unter dem Vorsitz von Klaus Weinmann und dem stellvertretenden Vorsitz von Stefan Kober, beide Co-Founder der Primepulse SE. Bei der Primepulse handelt es sich um eine Beteiligungsholding, in der Klaus Weinmann, Gründer und CEO der im TecDAX notierten Cancom SE, und Stefan Kober, Gründer der Cancom SE und CEO der AL-KO Kober SE, ihre unternehmerischen Aktivitäten bündeln. Klaus Weinmann beschreibt: „Mit ihrem einzigartigen Leistungsversprechen und Geschäftsmodell, der beeindruckenden finanziellen Erfolgsbilanz und dem motivierten Management- und Mitarbeiterteam ist Stemmer Imaging bestens für einen beschleunigten Wachstumskurs positioniert. Der Zugang zum Kapitalmarkt schafft dafür ein wichtiges Fundament.“

Eckpunkte zum Börsengang von Stemmer Imaging

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung hält die SI Holding GmbH, München, ein Unternehmen der Primepulse-Gruppe, 100 Prozent der Anteile an der Stemmer Imaging AG. Sie wird auch nach Durchführung der IPO-Kapitalerhöhung und der Umplatzierung von Altaktien sowie im Falle der Ausübung der Mehrzuteilungsoption mindestens 51 Prozent der Aktien der Gesellschaft halten. Die Hauptaktionärin wird sich verpflichten, für einen Zeitraum von sechs Monaten nach der Notierungsaufnahme keine Anteile sowie für weitere sechs Monate nur mit Zustimmung der Emissionsbank Anteile zu veräußern. Im Zusammenhang mit dem Börsengang erwartet die Gesellschaft einen Emissionserlös aus der Platzierung von neuen Aktien in Höhe von rund 50 Mio. Euro. Darüber hinaus erfolgt eine Umplatzierung von Aktien der Altaktionärin. Im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption stellt die Anteilseignerin weitere Anteile zur Verfügung. Die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers Aktiengesellschaft fungiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45114635 / Bildverarbeitung)