Hesch Steuerungs-Terminal und Differenzdruckregler zur SPS IPC Drives

Redakteur: Sariana Kunze

Hesch Industrie-Elektronik stellt zur SPS IPC Drives 2013 skalierbare Steuerungs-Terminals, diverse I/O-Module und einen Differenzdruckregler vor. Am Gemeinschaftsstand mit T & A Telemetrie & Automation präsentiert Hesch seine HMI-Produktpalette.

Anbieter zum Thema

Die intelligenten I/O-Module des HIMOD-I/O-Systems sind auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -Regelung ausgelegt und mit der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet.
Die intelligenten I/O-Module des HIMOD-I/O-Systems sind auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -Regelung ausgelegt und mit der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet.
(Hesch)

Für viele unterschiedliche Anwendungsgebiete können die Steuerungs-Terminals einfach an die entsprechende Leittechnik angeschlossen werden. Schnittstellen zur Anbindung an alle gängigen Feldbussysteme sowie an diverse I/O-Module sorgen dafür, dass die HMIs schnell und einfach in neue oder bestehende Anlagen integriert werden können. Zur Visualisierung der Prozesse sind die Terminals mit Displays in den Größen 3,5 Zoll, 5, 7 und 10,4 Zoll und mit Auflösungen bis zu 800 x 600 Pixeln (SVGA) erhältlich. Auch bei dem Gehäusematerial herrscht bei den Steuerungs-Terminals Wahlfreiheit. So sind die HMIs nicht nur mit einem Kunststoffgehäuse, sondern ebenfalls in Edelstahl mit einer massiven eloxierten Aluminiumfrontplatte erhältlich. Softwareseitig kann ein Laufzeitsystem nach Kundenwunsch integriert werden. Basis hierfür ist ein Linux-Betriebssystem der Version 3.2 mit RT-Erweiterung. Die verfügbaren Gerätetreiber und Bibliotheken reduzieren den Aufwand beim Anbinden der Feldgeräte deutlich.

Signalkonditionierung überflüssig

Die intelligenten I/O-Module des HIMOD-I/O-Systems sind auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -Regelung ausgelegt und mit der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet.
Die intelligenten I/O-Module des HIMOD-I/O-Systems sind auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -Regelung ausgelegt und mit der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet.
(Hesch)
Die ebenfalls von Hesch entwickelten intelligenten I/O-Module des HIMOD-I/O-Systems sind auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -regelung ausgelegt und mit der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet. Die umfangreiche Funktionalität lässt sich je Modul leicht auf spezifische Kundenanwendungen anpassen. Das intelligente Feldbussystem fügt sich mit den gängigen Standards CANopen, Profibus-DP, Modbus/TCP (Ethernet) perfekt in jede neue oder auch bestehende Prozesslandschaft ein.

Integrierte Messschlauchreinigung verhindert Fehlmessungen

Der HE 5422 MR verfügt über eine integrierte Messschlauchreinigung, die mittels Druckluft für freie Messschläuche und dadurch unverfälschte Ergebnisse sorgt.
Der HE 5422 MR verfügt über eine integrierte Messschlauchreinigung, die mittels Druckluft für freie Messschläuche und dadurch unverfälschte Ergebnisse sorgt.
(Hesch)
Mit dem HE 5422 hat Hesch einen Differenzdruckregler für Differenzdruckbereiche von 35, 90 oder 450 mbar entwickelt, der dank einer optionalen integrierten Messschlauchreinigung Fehlmessungen verhindert. Das kompakte „2-in-1“-Gerät erleichtert die Montage und erspart die Abstimmung zwischen Differenzdruckregler und einer separaten Messschlauchreinigung. Der Arbeitsbereich zur Abreinigung wird bei dem kompakten Regler durch eine untere sowie eine obere Schwelle definiert. Für eine automatische Messschlauchreinigung kann ein Zeitintervall frei festgelegt werden, in dem die Messschläuche mittels Druckluft mit vordefinierter Blas- und Erholzeit freigeblasen werden. Das Weitbereichsnetzteil für 90 bis 260 V AC des HE 5422 erlaubt es, den Differenzdruckregler weltweit und flexibel einzusetzen. Darüber hinaus ist auch ein Betrieb mit 24 V DC möglich. Sowohl für die Bedienung des Reglers als auch für die Anzeige der Messwerte ist der Differenzdruckregler mit einer dreistelligen 7-Segmentanzeige, fünf Tasten sowie Leuchtdioden ausgestattet. Eingestellt wird der Regler entweder über die Folientastatur direkt am Gerät oder per PC über den USB/TTL-Adapter.

SPS IPC Drives 2013: Halle 6, Stand 260

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42373525)