Suchen

Profibus & Profinet International Technologie-Workshops vermitteln Grundlagen von Profinet

| Redakteur: Katharina Juschkat

Zwei kostenlose Technologie-Workshops von Profibus & Profinet International bringen Interessierten im Februar 2017 die Profinet-Technologie näher. Der erste Workshop vermittelt die Grundlagen der Technologie, der zweite Workshop hat vor allem die Antriebstechnik im Fokus.

Firmen zum Thema

Am 15. und 16. Februar 2017 können Interessierte an einem kostenlosen Workshop zur Profinet-Technologie teilnehmen.
Am 15. und 16. Februar 2017 können Interessierte an einem kostenlosen Workshop zur Profinet-Technologie teilnehmen.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

PI – Profibus & Profinet International – veranstaltet im Februar 2017 zwei kostenlose Technologie-Workshops in Nordrhein-Westfalen. Am 15. Februar 2017 findet in Neuss der Profinet-Technologie-Workshop statt, und darauf aufbauend wird am 16. Februar das Thema Antriebstechnik mit Profinet präsentiert. Profinet ist heute aus der Automatisierung kaum wegzudenken und wird mit der Industrie 4.0 weiter an Bedeutung gewinnen. Das gilt auch für die Antriebstechnik.

Grundlagen von Profinet kennenlernen

Der Profinet-Technologie-Workshop will zum einen die Möglichkeiten für eine einfache und schnelle Integration von Profinet in Geräten veranschaulichen, er vermittelt aber auch die Grundlagen von Profinet. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Ethernet-Mechanismen und Details zur synchronisierten und unsynchronisierten Kommunikation. Welche Implementierungsmöglichkeiten bestehen, können die Besucher im Gespräch mit den Experten der Technologiehersteller erfahren. Auch die Gerätebeschreibung und Zertifizierung sowie ein kurzer Einblick in die Profile Profisafe, Profienergy und Profidrive sind Thema auf dem Workshop.

Wer sein Wissen zu Profidrive, Encodern, Antriebstechnik, Drive-based Safety und Motion Control zusätzlich vertiefen möchte, kann den Technologie-Workshop „Antriebstechnik mit Profinet“ am folgenden Tag besuchen. Hier werden die Grundlagen zum Profidrive- und Encoder-Profil wie Applikationsklassen, Telegramme und Parameter vermittelt. Darüber hinaus werden Wege zur Realisierung von Profidrive und Encoder-Geräten sowie deren Anwendungsfelder aufgezeigt. Außerdem soll es eine eine praktische Live-Demo zur Interoperabilität von Profidrive- und Encoder-Geräten geben. In der Demo wird die praktische Einbindung von Profilgeräten sowie der einfache Austausch von Antrieben und Profinet-Encodern im Motion-Control-Projekt durch Geräte anderer Hersteller gezeigt. Der Workshop richtet sich an Gerätebauer, Vertriebs- und Servicepersonal sowie Anlagenbetreiber.

Zu dem Profinet-Technologie-Workshop können sich Interessierte hier, zu dem zweiten Workshop „Antriebstechnik mit Profinet” hier anmelden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44500226)