3. Industrial Usability Day

The Final Countdown: Jetzt anmelden und mehr über Usability erfahren

| Redakteur: Sariana Kunze

Jetzt noch Teilnehmer des 3. Industrial Usability Days werden und mehr über User Interface Spezifikationen, Usability Engineering sowie neue Bedienkonzepte erfahren.
Jetzt noch Teilnehmer des 3. Industrial Usability Days werden und mehr über User Interface Spezifikationen, Usability Engineering sowie neue Bedienkonzepte erfahren. ( © sellingpix - Fotolia)

Der 3. Industrial Usability Day am 6. Mai 2014 in Würzburg vermittelt Entwickler-Know-how, um Kundenanforderungen in User-Interface-Spezifikationen umzusetzen, sowie Kenntnisse der Methoden, Vorgehensweisen und Techniken des Usability Engineering zu fördern. Die elektrotechnik-Veranstaltung ist nicht nur Plattform für Wissen und Networking, sondern wird zudem von einem hochwertigen Programm mit erfolgreichen Praxisbeispielen abgerundet. Werden jetzt noch Teilnehmer!

Industrial Usability wird in Zukunft eine enorme Bedeutung für die Bedienung von Maschinen und Anlagen haben. Steigende Komplexität, Informations- und Variantenzunahme, Mehrmaschinenbedienung, Einsatz von Leiharbeitern, Fachkräftemangel und demografischer Wandel sind die Treiber für Industrial Usability.

Jetzt für den 3. Industrial Usability Day anmelden!

Hohe Usability von Maschinen verbessert Kundenbindung

Der 3. Industrial Usability Day am 6. Mai 2014 im Würzburg Vogel Convention Center fördert in zwei Parallel-Sessions zum einem das Entwickler-Know-how, um Kundenanforderungen in User-Interface-Spezifikationen umzusetzen und vermittelt Kenntnisse der Methoden, Vorgehensweisen und Techniken des Usability Engineering.

Zum anderen wird dem Management der Maschinenhersteller im Rahmen der Fachtagung erläutert, wie durch eine hohe Usability ihrer Maschinen die Kundenbindung verbessert, das Markenimage gesteigert und durch Mensch-Maschine-Schnittstellen, die den Eigenschaften und Fähigkeiten der Nutzer angepasste sind, auch Nachbearbeitungs- und Supportkosten reduziert werden können.

Neue Bedienkonzepte aus Sicht eines Maschinenbauers

Keynote-Sprecher ist Franz Schneider, Homag Holzbearbeitungssysteme. Sein Thema: „Erfolgreich durch neue Bedienkonzepte – aus Sicht eines Maschinenbauers“. Weitere Themenschwerpunkte sind Gamification, Usability bei Industrie 4.0, Erfolgsmessung im UX-Umfeld und 3D User Interfaces. Der Programmbeirat mit Prof. Dr. Marc Erich Latoschik (Uni Würzburg), Claus Wagner (The Art of Web Usability), Tom Cadera (Cadera-Design) sowie Reinhard Kluger (Chefredakteur elektrotechnik) hat ein hochwertiges Programm mit erfolgreichen Praxisbeispielen konzipiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42668606 / Bedienen & Beobachten)