Suchen

Wärmebildkamera Thermografie wird intelligent

| Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

EVT hat eine eigene intelligente Thermografie-Kamera entwickelt. Die Eyecheck Thermo Smart Camera basiert auf der Kameratechnologie der Saitis-640 Wärmebildkamera von DST Control und dem eigenen Software-Know-how.

Firmen zum Thema

(Bild: EVT)

In dem kompakten Gehäuse befindet sich u.a. ein frei zu programmierender FPGA. Das integrierte ZYNQ Board Raze1-30 steht dem Anwender zur Verfügung. Dabei kann auf speziellen Kundenwunsch eingegangen werden. Denn zwischen ZYNQ Boards wie Raze1-15 und Raze1-30 lässt sich einfach die Ausstattung wechseln. Eine weitere Besonderheit der intelligenten Wärmebildkamera sind die 8 Ein- und 8 Ausgänge, welche die Kamera universal einsetzbar machen. Eyecheck Thermo gibt es derzeit mit den Auflösungen 320 x 240 (Eyecheck Thermo 800) und 640 x 480 (Eyecheck Thermo 1000).

Mit dem zusätzlichen Thermografie-Befehlssatz der Eye Vision Software werden auch anspruchsvolle Aufgabenstellungen aus dem Thermografieumfeld einfach realisiert. Mit der grafischen Programmieroberfläche lassen sich eine Vielzahl von Aufgabenstellungen einfach per Drag-and-Drop-Programmierung bewerkstelligen. Neben dem neuen Befehlssatz stehen auch sämtliche Befehle der Eye Vision Software zur Verfügung.

Typische Anwendungsgebiete sind in der Automobilindustrie wie z.B. zum Überwachen der Rohstahlqualität oder in der Zementindustrie z.B. zum Prüfen der Leistungsfähigkeit von Drehrohröfen. Auch in der Lebensmittelindustrie z.B. in Abfüllanlagen oder bei Produktion, Transport, Lagerung und auch Verkauf von verderblichen Gütern.

SPS IPC Drives: Halle 4A, Stand 351

(ID:43714700)