Schnittstellen Thunderbolt 3 liefert 40 Gigabit/s Datendurchsatz und USB 3.1

Redakteur: Sebastian Gerstl

Intels Thunderbolt-Schnittstelle geht in die nächste Generation. Statt in direkte Konkurrenz mit der USB-Technik zu treten, wird diese nun unterstützt. Thunderbolt 3 erfüllt die Spezifikation USB 3.1, verwendet den USB-Typ-C-Anschluss und verdoppelt seine Übertragungsgeschwindigkeit. Ist das der Durchbruch?

Anbieter zum Thema

Die dritte Generation: Thunderbolt 3 verspricht Datendurchsatzraten von 40 Gbps und verwendet als Anschluss einen USB-C-Stecker.
Die dritte Generation: Thunderbolt 3 verspricht Datendurchsatzraten von 40 Gbps und verwendet als Anschluss einen USB-C-Stecker.
(Bild: Intel)

Seit der Einführung der Thunderbolt-Schnittstelle im Jahr 2011 war Intel bemüht, dem USB-Standard die Stirn zu bieten und die Plattform als Hochgeschwindigkeits-Port auf dem Markt zu etablieren. Auch wenn Thunderbolt von Beginn an mit hohen Übertragungsraten zu überzeugen wusste - die erste Generation bot bis zu 10 Gbps an Downstream über ein Kabel, die zweite steigerte die Geschwindigkeit gar auf 20 Gbps - bauten nur wenige Hersteller das Interface ein. Kabel und Geräte nach USB-3.0-Spezifikation waren preisgünstiger und abwärtskompatibel zum bereits existierenden USB 2.0. Allein Apple tat sich als Verfechter der Thunderbolt-Schnittstelle hervor, setzte aber parallel dazu weiter auf USB-Schnittstellen.

Mit Thunderbolt 3, Codename "Alpine Ridge", stellte Intel auf der Computex 2015 nun weniger ein Konkurrenz-, als vielmehr ein Kompromissangebot vor: Anstatt einen eigenen proprietären Anschluss zu verwenden, erfüllt die neue Generation nicht nur die USB-3.1-Spezifikation, sondern verwendet noch dazu den runden USB-C-Stecker. Die Frage, ob ein Thunderbolt- oder ein USB-Kabel verwendet werden soll, entfällt dadurch. Displays sollen an dieser Schnittstelle ebenso angeschlossen werden können wie USB-, Thunderbolt- oder PCIe-Geräte.

Zwei 4K-Monitore gleichzeitig, 100 W Stromversorgung

USB inklusive: Um die Streitfrage "USB oder Thunderbolt" zu klären, wird Thunderbolt 3 einen USB-3.1-Controller (Gen 2) gleich mit enthalten.
USB inklusive: Um die Streitfrage "USB oder Thunderbolt" zu klären, wird Thunderbolt 3 einen USB-3.1-Controller (Gen 2) gleich mit enthalten.
(Bild: Intel)
Darüber hinaus verspricht Intel, die Datendurchsatzrate auf bis zu 40Gbps zu erhöhen. Damit wäre es beispielsweise möglich, zwei 4K-Monitore gleichzeitig über dieselbe Schnittstelle zu betreiben. Auch der Betrieb von Dockingstationen über ein einziges Kabel ohne zusätzliche Stromversorgung oder eine 10-Gbit-Ethernetverbindung zwischen zwei direkt gekoppelte Hosts wäre denkbar. Zudem bietet der Anschluss 100 W zum Laden entsprechend spezifizierter Geräte, was beispielsweise für Laptops ausreicht. Bis zu sechs Gerätschaften können an einer Thunderbolt-Datenleitung in Reihe geschaltet werden, von Hubs war bei Intel bislang weiterhin nicht die Rede.

Ein Manko, das Thunderbolt bislang belastet hatte, dürfte allerdings weiter bestehen bleiben: Der Preis. Um die hohen Übertragungsraten beziehungsweise die versprochenen vier PCIe-Lanes zu erreichen ist davon auszugehen, dass für Thunderbolt 3 aktive Kabel mit internen Transceivern benötigt werden. Zu diesen Spezifikationen und eventuellen Kosten schwieg sich Intel bislang noch aus.

Erstes Mainboard mit Thunderbolt 3 bereits enthüllt

Ein genaues Erscheinungsdatum für Thunderbolt 3 wurde noch nicht bekannt gegeben. Der Mainboard-Hersteller Gigabyte hat allerdings nur einen Tag nach Intels Ankündigung ebenfalls auf der Computex 2015 eine erste Platine mit dem Alpine-Ridge-Chip vorgestellt.

Nach Aussage eines Intel-Sprechers sollen Geräte, die Thunderbolt 3 anbieten, bis Jahresende auf breiter Ebene erscheinen. Das legt eine mögliche Parallele zur Einführung der Skylake-Prozessorenfamilie nahe. Experten rechnen damit, dass Intels neue MCP-Generation diesen Sommer noch eingeführt wird, möglicherweise noch rechtzeitig zur Spielemesse Gamescom (05. bis 09. August 2015).

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43437873)