Panel-PC

Touch-Panel-Einstiegsklasse nun auch mit 10,1-Zoll-Display

| Redakteur: Rebecca Näther

Die Touch-Panel-Einstiegsklasse von Beckhoff bietet ergänzend zu den im Markt etablierten 7-Zoll-Geräten neue Ausführungen mit einer auf 10,1 Zoll vergrößerten Bedienoberfläche.
Die Touch-Panel-Einstiegsklasse von Beckhoff bietet ergänzend zu den im Markt etablierten 7-Zoll-Geräten neue Ausführungen mit einer auf 10,1 Zoll vergrößerten Bedienoberfläche. (Bild: Beckhoff Automation)

Die mit 7-Zoll-Geräten gestartete Preis-Leistungsklasse von Beckhoff wurde um drei Einbau-Panels mit 10,1-Zoll-Widescreen-Display erweitert. Damit soll sich die PC-basierte Steuerungstechnik im unteren und mittleren Leistungsbereich noch feiner skalieren und genauer auf die jeweiligen Applikationsanforderungen abstimmen lassen.

Das TFT-Touch-Display der Panels eröffnet mit dem Widescreen-Format in 1024 x 600 WSVGA Auflösung umfassende Bedien- und Visualisierungsmöglichkeiten. Hinzu kommt eine hochwertige Darstellung mit 16,7 Mio. Farben auf der 10,1-Zoll-Diagonalen.

Steuerungs- bzw. Visualisierungsaufgaben für kleine und mittlere Maschinen

Damit stehen in der Produktreihe zusätzlich zwei lüfterlose Panel-PCs und ein rein passives Control Panel zur Verfügung, mit denen sich Steuerungs- bzw. Visualisierungsaufgaben bei kleinen und mittleren Maschinen, Produktionsanlagen oder Gebäuden günstig lösen lassen: Der Panel-PC CP6600 mit 1-GHz-ARM-Cortex-A8-CPU und 1 GB DDR3-RAM-Speicher, sowie der CP6700 mit Intel-Atom-Prozessor (bis zu 1,91 GHz, vier Kerne) und 2 GB DDR3L-RAM (erweiterbar auf bis zu 8 GB). Das Control Panel CP6900 mit DVI/USB-Extended-Technologie ist für den Betrieb in bis zu 50 m Entfernung vom Industrie-PC geeignet.

Panel-PCs mit Aluminiumfront und Stahlblechabdeckung

Die Geräte bieten durch das robuste Gehäuse mit Aluminiumfront und Stahlblechabdeckung an der Rückseite eine höhere Qualität und Langlebigkeit als die im Low-Cost-Segment verbreiteten Kunststoff-Panels, erklärt das Unternehmen. Die Panels sind einsetzbar bei 0 bis 55 °C Betriebstemperatur in verschiedensten Produktions- und Gebäudeumgebungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45168953 / Industriecomputer & Betriebssysteme)