Suchen

Touchscreens mit Köpfchen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die AFL3-Serie besteht aus drei verschiedenen Touchscreens mit Köpfchen, d.h. mit integriertem Computer. Die ICP Deutschland bietet diese 7“, 12.1“ und 15.6“ Panel PC für den industriellen Einsatz, aber auch als All-in-One Computer für den professionellen Bereich an.

Firmen zum Thema

(ICP Computer)

Die AFL3 Touchcomputer eignen sich für POS, POI oder KIOSK Anwendungen im öffentlichen oder industriellen Umfeld. Die lüfterlose Ausführung, der weite Eingangspannungsbereich von 9~30V DC, der wählbare AT oder ATX Betrieb und die IP65 geschützte Front sowie die zwei seriellen Schnittstellen und der optionale RFID- oder Magnetkarten-Leser sind wichtige Eigenschaften für den industriellen Einsatz.

Die Rechenleistung bezieht die 7“ Variante von einem Intel Celeron Dual Core N2807 und die 12.1“ sowie die 15.6“ Varianten von einem Quad Core J1900 Prozessor aus der Bay Trail Generation und maximal 8GB DDR3L Arbeitsspeicher. Für das Betriebssystem stehen ein 2.5“ SATA und ein mSATA Slot zur Verfügung. Der Touchscreen ist wahlweise in resistiver oder kapazitiver Ausführung lieferbar.

Technische Daten im Überblick:

  • 7”/12.1”/15.6” resistiver oder kapazitiver Touchscreen
  • Intel Celeron N2801 Dual Core 1.58GHz oder Intel Celeron J1900 Quad Core 2GHz CPU
  • max. 8GB DDR3L Arbeitsspeicher
  • Platz für eine 2.5” SATA und eine mSATA SSD
  • 2 x GbE, 4 x USB, 2 x COM und 1 x Audio
  • 9~30V DC Spannungseingang
  • Frontseite nach IP65 geschützt
  • optionaler RFID und Magnetkarten Leser

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43184266)